Kamera-Handys

10 Jahre Kamera-Handys: Von 0,1 bis 42 Megapixel - Sony Ericsson T68i

Vor zehn Jahren kamen die ersten Handys mit integrierter Kamera auf den Markt. Wir zeichnen die Geschichte noch einmal mit den wichtigsten Highlights nach.

Sony Ericsson T68i

Bevor die Kamera ins Handy wanderte, wurde sie noch eine Weile einfach aufgesteckt, wie hier beim Sony Ericsson T68i. Communicam MCA-20 nannte sich das Kameramodul, das schlappe 160 Euro kostete, dafür aber schon eine ordentliche Auflösung von 0,3 Megapixel (VGA, 640 x 480 Pixel) bot. Auch für das Siemens S55 gab es eine Aufsteck-Cam mit VGA-Auflösung. Die bot gar einen Blitz, der vor dem Fotografieren allerdings erst etwa 20 Sekunden aus dem Handy-Akku aufgeladen werden musste.