Plattform

Android M: Neue Features und Funktionen - Ein Anschluss für alles

Android M wird nicht anders aussehen als der Vorgänger Lollipop. Die meisten Änderungen finden unter der Oberfläche statt, sind deshalb aber nicht weniger spannend - im Gegenteil.

Ein Anschluss für alles

Der Micro-USB-Anschluss, seit vielen Jahren Smartphone-Standard, steht vor der Ablösung durch einen neuen Stecker: USB Typ C. Die ersten Mac- und Chromebooks haben ihn bereits, und mit Android M ebnet Google den Weg dafür auf Smartphones. Die neue Version wird Typ C nativ unterstützen, und man kann davon ausgehen, dass das kommende Nexus-Smartphone, das irgendwann im Herbst 2015 vorgestellt wird, damit ausgestattet ist. Der neue Anschluss ist in etwa so breit wie Micro-USB, kann aber viel mehr: Das Einstöpseln ist weniger fummelig, weil der Stecker beidseitig passt, außerdem reduziert sich die Ladezeit, weil sich Smartphones drei bis fünf Mal schneller auftanken lassen. Auch der Datendurchsatz wird enorm gesteigert: Statt 480 Mbit/s sind bis zu 10 Gbit/s möglich. Es ist sehr wahrscheinlich, dass USB Typ C aufgrund seiner vielseitigen Eigenschaften demnächst einige Verbindungsstandards ablösen wird. Apples im März 2015 vorgestelltes Macbook 12 Zoll kommt mit USB Typ C als einziger Schnittstelle, die für die Stromversorgung, das externe Laufwerk und das Zweitdisplay zuständig ist.