Mehr Speicher auf Smartphone und Tablet

Speicherplatz unter Android freigeben und erweitern - 4. Tipp: Apps auf die SD-Karte schieben

Der Speicherplatz eines Android-Gerätes kann sich bei intensiver Nutzung schnell füllen. Glücklicherweise bietet Android jede Menge Möglichkeiten, Speicher zurückzugewinnen oder ihn durch Einsatz einer SD-Card zu erweitern. Wir zeigen verschiedene Wege zu mehr Speicherplatz.

4. Tipp: Apps auf die SD-Karte schieben

Offiziell hat Google die Möglichkeit, Apps auf der SD-Karte zu speichern, mit Android 4.4 KitKat eingeschränkt. Sie steht nun nur noch zur Verfügung, wenn das Gerät gerootet wurde und auf der SD-Card eine Partition mit dem Dateisystem Ext4 existiert, was ziemlich mühsam ist. Aber einige Hersteller pflegen die alte Funktion weiter. Zum Beispiel bietet Samsung diese Option auf vielen Geräten trotz neuerem Android immer noch an.

Ob auch Ihr Gerät Apps auslagern kann, finden Sie am schnellsten über die App-Übersicht in den Einstellungen heraus. Dort wählen Sie eine App aus und sehen sich nach einem mit "Auf SD-Karte verschieben" oder ähnlich beschrifteten Knopf um. Überprüfen Sie mehrere Apps, denn vorinstallierte und auch manche aus dem App-Store heruntergeladenen Apps lassen sich generell nicht verschieben. Generell gilt: alles, was permanent im Hintergrund läuft, lässt sich kaum verschieben.

Lesetipp: Wie Sie Apps auf die Speicherkarte auslagern können, erklären wir Ihnen detailliert am Beispiel Samsung Galaxy S4 in diesem Ratgeber: Android-Apps beim S4 auf die Speicherkarte auslagern.