Welcome to the Machine

Die Automobile des Pink Floyd Drummers Nick Mason

Er spielte mit Pink Flyod in Pompeji und er startete bei den 24 Stunden von Le Mans auf einem Rennwagen-Klassiker: Nick Mason, der Drummer der Supergroup, erlebte, wovon andere nur träumen können. Trotzdem erwies sich der Brite als charmanter Gastgeber, als wir ihn dort trafen, wo er sich mittlerweile am wohlsten fühlt: Inmitten seiner Sammlung von über 40 Ferrari, Maserati und Aston Martin.

Money: Der Ferrari 250 GTO von 1962 gilt inoffiziell als teuerstes Auto der Welt - Wert ca. 35 Millionen Euro. Nick Mason fährt mit seinem Exemplar Rennen, wenn nicht gerade seine Frau Annette damit Gummi gibt.