Tablets

Galerie: Die besten Tablet-Apps - Max Payne Mobile

Unsere Lieblings-Apps für Tablets im Überblick.

Max Payne Mobile

Als der erste Teil von Max Payne im Jahr 2001 für den PC erschien, war von Tablets im heutigen Sinn noch keine Rede. Jetzt wandert die dritte Episode um den Polizisten auf Undercover-Rachefeldzug gegen die Mafia in die Regale, und Rockstar spendiert den überarbeiteten ersten Part des Shooters für iPad- und Android-Tablet-Besitzer um 3 Euro.

Die aufpolierte HD-Grafik ist schön anzusehen, auch wenn trotz Kantenglättung die eine oder andere Ecke sichtbar bleibt. Das ist aber nicht so wichtig, weil Max Payne im Stil eines Film Noir mit düster-beklemmender Stimmung und viel schwacher Beleuchtung daherkommt. Die Steuerung des Klassikers wurde für Tablets angepasst, verlangt aber trotzdem vom Gamer die Bereitschaft, sich intensiv einzuarbeiten. Ohne Einführungslektion empfiehlt sich Max Payne nur sehr geübten Mitmenschen.

Wer aber erst einmal entdeckt hat, dass die Charakterbewegung unten links per Spielkreuz funktioniert, das erst nach einem Fingertipp sichtbar wird, und die Brücke zwischen Blick- und Schussrichtung geschlagen hat, dem wird Max Payne jede Menge grimmigen Spaß im Kampf gegen die Mafia liefern. 

connect-Urteil: 3 Sterne (von 5 Sternen)

Apple: 2,99 €

Android: 2,83 €