Bildergalerie

Galerie: Dienste und Player für die Musiksammlung im Netz - mSpot

Wir zeigen Dienste und Apps, mit denen Sie überall auf Ihre heimische Musiksammlung zugreifen können

mSpot

5 Gigabyte Speicher stellt mSpot kostenlos zur Verfügung, das reicht für mehr als 1000 Lieder. Für umgerechnet 3,19 Euro erweitert sich nicht nur der Speicher auf 40 Gigabyte, sondern auch die mobile Nutzung auf bis zu fünf Geräte.

Der Musikdienst übernimmt auf Wunsch die iTunes-Bibliothek oder die Titel im Windows Media Player. Vor dem Upload über den PC- oder Mac-Client wählt man zwischen den Qualitätsstufen "gut", "besser" und "best".

Über eine Quicklist bestimmt man auf dem Mobilteil die nächsten Titel für den Musikstream. Auf dem iPhone erreicht man dies mit dem vom Löschen bekannten Fingerwisch, der darüber hinaus noch weitere Möglichkeiten eröffnet: Es lassen sich ganze Alben oder einzelne Titel zur Quicklist hinzufügen oder downloaden, um sie auf dem Gerät zu speichern.

Der Android-Player greift auch auf die im Speicher des Smartphones gespeicherten MP3s zu und hat einen Equalizer an Bord. Das Player-Widget für den normalen Homescreen sowie die Freigabe der Steuerung im Sperrbildschirm sind Android-tpyische Features. www.mspot.com

Geeignet für: Apple, Android

www.spot.com

Die beliebtesten Bildergalerien
Galerie
Vergleichstest
Die zehn besten Smartphones bis 200 Euro im Überblick. Mit dabei sind Xiaomi Redmi Note 8T, Motorola One und Huawei P Smart Z.
Galerie
Günstige Smartphones
Wir stellen Ihnen Smartphones bis 100 Euro vor. Unsere Empfehlungen, wenn Sie wirklich nicht mehr für Ihr nächstes Handy ausgeben können oder wollen.
Galerie
Bestenliste Smartphones mit Android
Von Huawei bis Samsung: Die connect Smartphone Bestenliste verrät, welche Handys 2020 im Test als Sieger hervorgingen.
Weitere Bildergalerien entdecken
Einen chronologischen Überblick über alle bisherigen Bildergalerien finden Sie in unserem Archiv-Bereich. Entdecken Sie unsere faszinierenden…