Neuerscheinungen im Mai

Galerie: Neue Alben im Mai

Maxim "Staub"

Urbaner Pop mit Reibeisenstimme, Gefühl und Eiern: Das ist Maxim, der wie ein Knetball aus Casper, Kain und Clueso plötzlich aus dem Nichts auftaucht. Die Trauer scheint dem Siegburger in die Stimmbänder geritzt: Über allem schwebt ein diffuser Schleier der Seelennot, der sich aus emotionalen Melodien und mitunter kummervollen Streichern speist. Dennoch weit entfernt von Weinerlichkeit klingt Maxim intensiv, warm und kraftvoll und schaut deutlich hörbar lieber nach vorn statt zurück.

Downbeat Records (Warner), VÖ: 31. Mai

Jetzt kaufen!