Galerie

Gehörschutz im Test - Alpine MusicSafe Pro, um 30 Euro

Alpine MusicSafe Pro, um 30 Euro

Der Clou beim Alpine sind die austauschbaren Filter. Gleich drei Paare stehen zur Auswahl, die für eine unterschiedlich starke Dämpfung sorgen und sich auch verschieden auf den Klang auswirken. Der weiße Filter senkte den Pegel auf eine erträgliche Lautstärke und konzentrierte sich dabei auf die Mitten, die er stärker abschwächte als die Höhen oder den Bass (der übrigens schön satt tönte). Das führte aber auch zu einer schlechteren Verständlichkeit des Gesangs.

Der goldene Filter ("High Protection") dämpfte die Lautstärke ausgesprochen stark (in dieser Hinsicht wurde er von keinem anderen Schutz im Testfeld übertroffen). Seine Wirkung betraf interessanterweise mehr den Hochton und den Bassbereich - die Mitten dominierten nämlich das Klangbild. Abhilfe brachte der mittlere Filter im Bunde (der graue): Er sorgte für den ausgewogensten Klang und senkte die Lautstärke über das gesamte Frequenzspektrum gleichmäßig ab. Lobenswert: der Tragekomfort. Nach kürzester Zeit spürte man den Silikon- Stöpsel gar nicht mehr im Ohr. Als Zubehör liefert Alpine noch einen Ersatzplug und eine Aufbewahrungsbox.