Bildergalerie

HSPA-Sticks im Vergleich - Ausstattung und Messwerte

Ausstattung und Messwerte

Der von Huawei unter der Modellnummer E1550 hergestellte Stick hat noch eine weitere Besonderheit: Er ist das einzige Modell im Testfeld, das nur den schnellen Download HSDPA beherrscht. Hierbei ist er mit theoretischen 3,6 Mbit/s zwar der langsamste, doch in der Praxis kommen nominell schnellere Sticks oft auch nicht über etwa 3 Mbit/s hinaus. Die bei UMTS erreichbaren Upload-Raten von brutto 384 kbit/s schöpft der E-Plus-Stick meist aus, was für das Versenden von E-Mails und gelegentlichen Bildertransfer durchaus reicht.

Für Medienschaffende sowie andere Kreative und deren oft umfangreiche Dokumente könnte sich dagegen die Investition in einen Stick mit HSUPA am Ende auszahlen, wobei dieser in der Regel auch mit einem teureren Datentarif einhergeht.

Mit seinen Sende- und Empfangseigenschaften liegt der Funkfinger von E-Plus mit dem von O2 an der Spitze und ist wie jener auch besonders genügsam.

connect-Praxistesturteil: 3 Sterne (max. 5 Sterne)