Apple-ID auf iPhone und iPad nutzen

So geht's: iMessage, FaceTime und Apple-ID - iMessage Nachrichten

Textnachrichten per iMessage und Videokonferenzen mit FaceTime - beides koppelt Apple an die Apple-ID. Wir zeigen Ihnen, was es damit auf sich hat und führen Sie durch die korrekte Konfiguration.

iMessage Nachrichten

Die Apple-ID ist ein kostenloses Benutzerkonto, das Apple den Nutzern seiner Geräte zur Verfügung stellt. Wenn Sie noch nicht über einen solchen Zugang verfügen, können Sie die Apple-ID online registrieren.

Unter anderem koppelt Apple auch den Kurznachrichtendienst iMessages und den Video-Chat FaceTime an die Apple-ID. Ob Sie diese Funktionen nun auf ihrem Mac, iPhone oder iPad nutzen - immer müssen Sie zunächst in den Geräteeinstellungen ihre Apple-ID hinterlegen.

Speziell auf dem iPhone ersetzt iMessages in vielen Fällen die - je nach Mobilfunktarif - kostenpflichtige SMS. Das hat Apple besonders komfortabel gelöst. Adressieren Sie eine Kurznachricht an eine Telefonnummer, dann überprüft das iPhone automatisch, ob es sich beim Empfänger um einen iMessages-Nutzer handelt. Ist das der Fall, versendet es die Nachricht via Internet und spart ein paar Cent. Erkennen können Sie das an blau gefärbten iMessages-Nachrichten. SMS sind grün.