Effekte, Sticker, Tapbacks

iMessage: Neue Funktionen mit iOS 10 - Senden mit Effekt

Wenn Apple das iPhone-Betriebssystem iOS aktualisiert, wird es fast immer spannend. Mit iOS 10 gehören iMessages und Nachrichten zu den am stärksten erweiterten Funktionen, also Apples Kurznachrichtendienst und die zugehörige App. Wie Sie die neuen Funktionen bedienen, zeigen wir in der Bildergalerie.

Senden mit Effekt

Über die neuen Effekte steuern Sie, wie Nachrichten beim Gesprächspartner erscheinen. Die Möglichkeiten: 

- Geheimtinte: Ihre Nachricht erscheint zunächst verdeckt beim Gegenüber. Erst durch Berührung wird der Inhalt sichtbar. 

- Unauffällig: Die Nachricht erscheint ganz klein und wächst dann nach und nach zu voller Größe heran. 

- Auffällig: Ihre Nachricht erscheint richtig groß, fast als würden Sie schreien, und schrumpft dann auf normale Größe. 

- Wucht: Ihre Nachricht schlägt beim Gesprächspartner regelrecht ein und wirbelt dabei sogar etwas Staub auf. 

Steuern können Sie die Effekte durch langes Drücken auf den Absendenknopf, beziehungsweise festes Drücken bei den neueren iPhones mit Force Touch. Nachdem Sie die Auswahl der Effekte vor sich sehen, können Sie einen davon antippen und erhalten eine Vorschau. Erst wenn Sie dann auf den blauen Senden-Knopf hinter dem gewünschten Effekt tippen, wird Ihre Nachricht versendet. 

Beim Empfänger wird der Effekt so lange beim Öffnen Ihrer Konversation abgespielt, bis ein Gesprächspartner die nächste Nachricht versendet. 

Tipp: Erscheinen die Effekte nicht, deaktivieren Sie in den iPhone-Einstellungen unter „Allgemein \> Bedienungshilfen“ die Option „Bewegung reduzieren“.