Nachrichten-App

iMessage: Tipps für Apples Messenger - Weitere Einstellungen

Apples iMessage ist der wichtigste Messenger für macOS, iPhone und iPad. Mit unseren Tipps und Tricks holen Sie alles aus der Nachrichten-App heraus.

Weitere Einstellungen

Mit der Nachrichten-App können Sie auch MMS versenden. Diese Option haben wir standardmäßig deaktiviert, denn iMessages sind deutlich günstiger. Die Anzeige der Zeichenanzahl bei SMS ist nützlich, wenn Sie SMS nach Stück bezahlen und nicht pauschal.

Unter „Blockiert“ finden Sie eine Übersicht der Kontakte, die Sie in der Vergangenheit blockiert haben. Möchten Sie von einem davon doch wieder Nachrichten empfangen, entfernen Sie ihn aus dieser Liste.

Auf iPhones mit wenig Speicherplatz kann es interessant sein, den Zeitraum zu ändern, über den hinweg das iPhone Nachrichten aufbewahrt. Tippen Sie dazu auf „Nachrichten behalten“. Auch die Option „Löschen“ im Abschnitt „Audionachrichten“ zielt darauf ab, den Speicherplatzverbrauch der Nachrichten-App zu reduzieren. Schalten Sie „Bildmodus: niedrige Qualität“ ein, dann minimieren Sie das zum Versand benötigte Datenvolumen. Das kann ziemlich nützlich sein, wenn Sie Bilder häufig abseits eines WLANs verschicken.

Erhalten Sie regelmäßig Spam-Botschaften, dann können Sie die Option „Unbekannte Absender filtern“ einschalten. Anders als vermutet blockiert diese unbekannte Absender aber nicht. Vielmehr sammelt es deren Nachrichten in einer eigenen Liste, was für mehr Übersicht sorgt.