Apple Betriebssystem

iOS 11: Die neuen Funktionen im Überblick - iPad

Welche neuen Funktionen bietet iOS 11 für iPhone und iPad? Wir stellen die Neuerungen des Apple-Betriebssystems in der Bildergalerie vor.

iPad

Am stärksten profitiert das iPad von iOS 11. Lange Zeit war es vor allem ein Gerät, das hauptsächlich der Betrachtung diente (zum Beispiel Webseiten, Fotos, Videos, E-Books), sich produktiv aber nur begrenzt einsetzen ließ. Mit iOS 8 hat Apple das Teilen von Informationen zwischen verschiedenen Apps eingeführt. Mit iOS 9 kam dann Multitasking auf das iPad. Seither ließ sich auf allen iPads eine App im iPhone-Format über die vorhandene legen, das so genannte Slide over. Den leistungsstärkeren iPads hat Apple außerdem Split View spendiert, also die gleichzeitige Darstellung von zwei Apps nebeneinander. Obendrein gibt es mit Bild-in-Bild noch die Möglichkeit, ein Video in einem Fenster abzuspielen.

iOS 11 setzt auf diesen Änderungen auf und vor allem Split View fühlt sich nun deutlich reifer an und ist besser bedienbar geworden: Das Dock fasst bis zu zwölf Apps. Neun davon können Sie selbst anordnen. Drei zuletzt genutzte beziehungsweise über Handoff erreichbare Apps erscheinen automatisch am rechten Rand. Auf die Anzeige von App-Namen hat Apple im neuen Dock aus Platzgründen verzichtet. Das Dock ist nicht mehr nur auf dem Homescreen zu Hause. Es lässt sich in allen Apps durch Wischen über den unteren Bildrand hin zur Mitte des Displays einblenden. Dadurch können Sie Split View viel bequemer konfigurieren. Ziehen Sie einfach eine App aus dem Dock heraus an den linken oder rechten Bildrand, um sie neben der aktuellen App anzuzeigen. Auch Slideover lässt sich auf diese Weise konfigurieren. Anschließend wechseln Sie dank Slideover und Split View zwischen bis zu drei Apps, ohne dafür den Homescreen oder das Dock noch einmal zu bemühen. Das geht deutlich schneller und flexibler als noch unter iOS 10.