Report: Röhrentechnik

Made in Germany: Elrog ER 845 - Ur-845er vs. Elrog ER 845

Lange wurden Verstärkerröhren nur in der Ferne gefertigt. Jetzt gibt es wieder ein deutsches Produkt, ein wunderschönes dazu!

Ur-845er vs. Elrog ER 845

Der 845-Oberbau

Bei der in Grundzügen Ende der Zwanziger entwickelten Ur-845 (links) befindet sich das Röhrensystem oben im Kolben. Dank kurzer Anschlussdrähte sitzt das System bei der ER 845 unten, oben bleibt's leer.

Füße am Boden

Die Anschlussdrähte in ein Glasrohr fädeln und beim Quetschen zusehen, dass sie sich nicht berühren: 845 as usual. Die Elrog hat einen zeitgerechten Pressglasboden.

Sockel nur zwecks Austausch

Bei der alten 845 hält der Sockel Leib und Seele zusammen. Die stabilere 440-Euro-Elrog arbeitet mit höherem Vakuum und vor allem ohne die geringste Spur von Methan.