Up in die Wolke

Die wichtigsten Cloud-Apps im Überblick - Dropbox

Ob Datensicherung, Freigabe an andere Benutzer oder Synchronisation der eigenen Geräte: Die Möglichkeiten von Cloud-Apps sind vielfältig. Welche eignet sich wofür?

Dropbox

Welche Verzeichnisse synchronisiert werden, lässt sich anpassen. Ein Beispiel für das gelegentliche Arbeiten im Homeoffice: Vom Bürorechner aus werden alle relevanten Verzeichnisse in die Dropbox gesichert. Im Homeoffice deaktiviert man von Zeit zu Zeit diejenigen Verzeichnispfade, die aktuell nicht mehr benötigt werden, wodurch die Dateien vom Rechner zu Hause automatisch gelöscht und der Plattenplatz wieder frei gegeben wird. Auf dem Server und im Büro bleiben die Dateien erhalten. Löscht man dagegen Dateien aus einem lokalen Dropbox-Ordner, werden die Dateien auch vom Server und von allen verbundenen Geräten entfernt. Ein versehentliches Löschen ist aber noch kein Unglück: Auf dem Server werden sowohl gelöschte Dateien als auch vorangegangene Versionen bis zu einem Monat zurückliegend für die Wiederherstellung gespeichert. In den kostenpflichtigen Paketen wird die Dokumentenhistorie sogar ohne zeitliche Begrenzung geführt.

Verfügbar für Apple, Android, WebOS, Blackberry, Linux, Windows 7