Apps

Reader-Apps im Vergleich - iBooks

Mit welchem Leseprogramm harmoniert das iPad am besten? Sechs Angebote aus dem App Store.

iBooks

Die App von Apple ist mit ihrem hölzernen Look zwar nicht jedermanns Sache, wirkt dafür aber auch in puncto Bedienung angenehm bodenständig: Wer einen iTunes-Account besitzt, kann per Fingerstrich aus den gut, aber teilweise auch recht teuer bestückten Buchregalen wählen.

Die App kommt ohne Schnickschnack aus, bietet eine ordentliche Darstellung und die wichtigsten Einstellmöglichkeiten - mehr aber nicht. Am Mac erworbene Bücher lassen sich über iTunes synchronisieren, eleganter ist aber der Kauf über ein Wi-Fi-Netz.

Preis: Gratis
Weitere Infos:Apple