Smartphone-Trends 2019

Das erwartet uns im Smartphone-Jahr 2019 - High-End-Smartphones werden noch teurer

Wir zeigen in der Bildergalerie die Smartphone-Trends 2019 und verraten, zu welchen Terminen Sie mit neuen Handys rechnen können.

High-End-Smartphones werden noch teurer

Die Spitzenmodelle der großen Hersteller sind schon in den vergangenen Jahren immer teurer geworden. Vorreiter der Entwicklung ist Apple. Das Top-Modell iPhone 7 kostete bei Erscheinen 2016 ab 759 Euro (UVP). Sein Nachfolger, das iPhone 8 war 2017 erst ab 799 Euro erhältlich und das iPhone XR kam 2018 für 849 Euro in den Handel. Da haben wir über das iPhone X (2017 ab 1.150 Euro) und das aktuelle Spitzenmodell XS Max (2018 ab 1.250 Euro) noch nicht gesprochen.

Samsung steht Apple aber nur wenig nach, wenngleich die Koreaner insgesamt noch billiger sind und schneller im Wert fallen. Trotzdem: Das Galaxy kostete 2016 ab 699 Euro (S7), 2017 ab 799 Euro (S8) und 2018 ab 849 Euro (S9). Selbst OnePlus, wo man „High-End“ erschwinglich machen will, legt kontinuierlich zu. Das 3T kostete 2016 rund 450 Euro, das 5T im Jahr 2017 schon 500 Euro und das 6T kam zuletzt für 550 Euro in den Handel. Hintergrund der Entwicklung ist der weitgehend gesättigte Smartphone-Markt. Die Hersteller setzen neue Entwicklungen gezielt als Kaufanreiz für Oberklasse-Modelle ein, die dann entsprechend teuer sind und hohe Profite abwerfen.​