Schallplatten

Zubehör für die Vinyl-Pflege - Disco Film

Schallplatten und Plattenspieler brauchen Zuneigung, damit man Vinyl auch richtig genießen kann. Welches Zubehör für die Pflege hilfreich und sinnvoll ist, zeigt unsere Marktübersicht.

Disco Film

Das schwarze Gold feiert großes Comeback, aber alte LPs kommen nicht wieder. Bleibt nur der Gang zum guten Second-Hand-Laden oder zum Flohmarkt. Besonders vom Trödel sind Schallplatten oft verkratzt (nichts zu machen) oder verschmutzt. Dreck kriegt man immer weg. Die Alternative zu Plattenwasch-Maschinen (nicht billig) ist der gute alte Disco Film, den es immer noch gibt (Vertrieb: Discofilm, 030 / 36 99 11 06, www.discofilm. eu). Die klare, zähflüssige Pampe holt Staub, Fingerfett und auch Ablagerungen ehemaliger Nass-Abspieler rückstandsfrei aus den Rillen.

Dafür muss man den Disco Film aber richtig auftragen: Die Flüssigkeit sanft kreiselnd und richtig dick (nicht sparen!) mit dem Schwämmchen auf der Flasche auftragen - mit dem erhältlichen Applikator funktioniert das nicht so gut. Frühestens nach einer halben Stunde die andere Seite einschmieren. Und mindestens über Nacht eintrocknen lassen. Dann kann man den Film problemlos mit einem Tesafilmstreifen abziehen. Reste außen und ganz innen ebenfalls mit Tesafilm abtupfen (nie die Musikrille berühren). Die 500-ml-Flasche reicht für 50 bis 70 LPs.