Amazon-Smartphone

Fire Phone - Simlock entfernen wird doch nicht gratis

Update: Die Telekom hatte kurzzeitig bekannt gegeben, dass die Entfernung des Simlocks für das Amazon Fire Phone gratis wird. Nun gibt es ein Dementi.

News
VG Wort Pixel
Amazon Fire Phone
Die Telekom wird das Fire Phone doch nicht gratis vom Simlock befreien.
© Amazon

Update vom 16 Dezember: Die Entfernung des Simlocks beim Amazon Fire Phone wird nicht kostenlos sein, wie Support-Mitarbeiter der Telekom auf Anfragen der Nutzer bekannt geben. Die kurzzeitige Anzeige einer kostenlosen Entsperrung des Amazon-Smartphones war ein Fehler seites der Telekom. Wer sein Fire Phone also mit der Sim-Karte eines Alternativ-Anbieters nutzen will, der muss weiterhin rund 100 Euro für die Aufhebung der Sperre zahlen.

Originalmeldung vom 9. Dezember:

Amazon Fire Phone: Simlock entfernen wird gratis - Dies gab die Deutsche Telekom zumindest am vergangenen Wochenende auf seiner Webseite für zu entsperrende Geräte bekannt. Als Starttermin wurde der 15. Dezember genannt. Der Hinweis ist mittlerweile nicht mehr verfügbar. Ob es sich um eine zu frühe Bekanntgabe der Nachricht oder um einen anderweitigen Fehler handelt, ist nicht bekannt. Das Entsperren des Fire Phones kostet in der Regel rund 100 Euro. Erst nach zwei Jahren Vertragslaufzeit kommt der Code zum Entsperren nach einer Anfrage beim deutschen Provider gratis.

Das Fire Phone gibt es derzeit für ab 400 Euro exklusiv bei der Deutschen Telekom. Im Test von connect besticht das Smartphone mit einer guten Qualität, einfachen Bedienung und leistungsfähigen Hardware. An Kritik ist der proprietäre App-Store zu nennen, der beispielsweise Google Maps nicht mitliefert. Zudem lässt sich der Speicher nicht per SD-Karte erweitern, dafür gibt es jedoch unbegrenzten Cloud-Speicherplatz.

Amazon Fire Phone im Test

Das Fire Phone besitzt mit dem Feature "Firefly" zusätzlich einen Scanner, der mit verschiedenen Bild-, Text- und Audio-Erkennungsprogrammen arbeitet und jederzeit passende Angebote aus dem Amazon-Katalog aufs Display bringt. Dazu kommt ein Jahr Prime-Mitgliedschaft bei Amazon und ein technischer Live-Support (Mayday).

Das Fire Phone ist trotz sehr guter Ausstattung kein Verkaufsrenner. Schätzungen der britischen Tageszeitung The Guardian zufolge hat Amazon 20 Tage nach dem Verkaufsstart im September 2014 gerade einmal 35.000 Geräte verkauft. Amazon-Chef Jeff Bezos betonte Anfang Dezember bei einer Konferenz von "Business Insider" jedoch, dass er trotz des Misserfolgs weiter am Amazon-Smartphone festhalte. Es sei noch sehr früh.

16.12.2014 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Wann kommt das Amazon-Phone?

Amazon-Phone

Plant Amazon ein eigenes Smartphone in Zusammenarbeit mit…

Amazon entwickelt mit HTC ein eigenes Smartphone. Das Ergebnis der Kooperation zwischen Online-Händler und Handy-Hersteller soll vermutlich im…

Amazon Fire Phone

Amazon-Smartphone

Fire Phone mit 3D-Display vorgestellt

Amazon-Chef Jeff Bezos hat heute das lang erwartete Amazon-Smartphone vorgestellt. Es bietet als Highlight ein 3D-Display, ansonsten eine gute…

Amazon Fire Phone

Amazon-Smartphone

Fire Phone ab sofort vorbestellbar

Das Amazon Fire Phone ist ab sofort vorbestellbar, ab 30. September beginnt die Auslieferung. Amazons Partner in Deutschland ist die Deutsche Telekom.

Motorola Moto G (2014)

Cyber Monday Angebote

Amazon-Aktion: Nokia Lumia 630, Moto G und Kindle Fire HDX

Amazon bietet heute bei seiner Cyber Monday Aktion auch Smartphones, Tablets und Smartwatches an. Die interessantesten Blitzangebote vom 25. November…

LG G3

Amazon Cyber Monday

HTC One, LG G3 und Nokia Lumia 630 im Amazon-Angebot

Amazon bietet heute in seiner täglichen Cyber Monday-Aktion auch das LG G3, das HTC One (M8) und das Nokia Lumia 630 an. Die interessantesten…