Android 4.3 Sicherheitslücken

Google rät zu Chrome und Firefox als Android-Browser

Android 4.3 hat elf Sicherheitslücken in seinem Standardbrowser. Ein Update soll es nicht mehr geben. Ein Google-Mitarbeiter empfiehlt, Chrome oder Firefox als Browser nutzen.

News
Top 10 Android-Handys
Android 4.3 hat Sicherheitslücken im Browser.
© Hersteller

Android 4.3 hat ein Sicherheitsproblem bei seinem Standardbrowser. Elf mögliche Angriffspunkte hat das WebView-Modul in diesem Browser, räumte  Google ein. Seit Mitte Januar ist bekannt, dass das Unternehmen keine Updates mehr für diesen Browser ausliefern wird. Programmaktualisierungen um diese Sicherheitslöcher zu schließen wird es also nicht geben. Trotz Protesten von Usern bleibt Google bei dieser Haltung.

Adrian Ludwig von Google empfiehlt jetzt auf Google+ allen Betroffenen, anstelle des Browsers mit dem blauen Weltkugel-Icon die Alternativen Chrome oder Firefox für den Zugang zum Internet zu nutzen.

Ganz auf den Standard-Browser zu verzichten scheint jedoch unmöglich, wie Heise.de schreibt. Einige Apps verwenden bei ihrer Nutzung die WebView-Komponenten und auch bei Werbeeinblendungen werden WebView-Komponenten eingesetzt.

Von der Sicherheitslücke nicht betroffen sind Smartphones und Tablets die Android 4.4 (Kitkat) oder Android 5 (Lollipop) benutzen. Google verwendet ab Android 4.4 nicht mehr das Webkit-Modul, außerdem ist Chrome als Standard-Browser eingestellt.

Auch interessant

Hersteller-Überblick

Android 5: Wann kommt das Update?

Android 4.3 und älter

Google lässt Sicherheitslücke in älteren Android-Versionen…

26.1.2015 von Arnulf Schäfer

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

android, firewall

Smartphone-Spionage

Angeblich ausgeschaltete Android-Handys werden abgehört

Ein neuer Schadcode bei Android-Geräten sorgt dafür, dass das Handy angeblich abgeschaltet wird. Stattdessen lässt sich das Smartphone so…

Bitdefender-Logo

Google Play als Gefahrenquelle

Adware im Android-App-Store aufgedeckt

Vermeintlich nützliche Anwendungen entpuppen sich als Adware. Bitdefender entlarvt Apps, vor denen sich Android-Nutzer in Acht nehmen sollten.

Nexus 6

Schwere Sicherheitslücke

Stagefright bedroht Android-Smartphones

Eine Lücke in der Multimedia-Schnittstelle Stagefright erlaubt Hackern den Zugriff auf Android-Smartphones. 950 Millionen Smartphones sind bedroht.

Nexus 5

Schutz vor Stagefright

Google kündigt Bugfix für Stagefright an - Telekom stoppt…

Der Stagefright-Bug in Android ist seit Juli bekannt. Google startet heute den Bugfix an Nexus-Modelle. Die Telekom stoppt den automatischen Empfang…

Apps und TIpps für Antivirus, Antidiebstahl: Wir verraten, wie Sie Ihr Smartphone oder Tablet sichern können.

Android-Sicherheitslücke

Stagefright-Bugfixes für Samsung, Sony und Co

Die Topmodelle von Samsung, Sony, HTC, Google und LG bekommen den Stagefright-Bugfix. Motorola bringt den Bugfix für's Moto E, Moto G und Moto X…