Radio-App

App macht Smartphones zum Radiowecker

Radio.de hat seine App weiterentwickelt. Das Update macht jedes iPhone und Android-Smartphone zum Radiowecker. Über 4.000 Radiosender stehen jetzt zur Auswahl.

News
App macht Smartphones zum Radiowecker
App macht Smartphones zum Radiowecker
© radio.de

radio.de

Das Weihnachts-Update der radio.de-App macht jedes Smartphone mit iOS und Android zum mobilen Radiowecker mit integrierter Sleeptimer-Funktion. Jetzt kann sich also jeder Nutzer der App von seinem Lieblingssender wecken lassen.

Zur Auswahl stehen über 4.000 Radiosender, Webradios und Podcasts. Die Angebote werden sortiert nach Top-100, Genre, Thema, Land oder Lokalsender aus der Region präsentiert.

App des Tages: radio.de

Die neue radio.de-App steht im App Store und in Android Market zum kostenlosen Download bereit. Mehr Informationen zur App finden Sie hier für Ihr iPhone und hier für Ihr Android-Smartphone.

13.12.2011 von Arnulf Schäfer

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Radio.de-App jetzt auch für Android

Apps

Radio.de-App jetzt auch für Android

Der Audio-Service Radio.de ist ab sofort auch als Android-App verfügbar. Die App bietet den Zugang zu 4000 deutschen und internationalen Radiosendern,…

GarageBand jetzt auch fürs iPhone

iPhone-App

GarageBand jetzt auch fürs iPhone

Apples Musik-App GarageBand gibt es ab sofort auch fürs iPhone und iPod-Touch. Sie erlaubt das Komponieren und Aufnehmen eigener Songs. Die App ist im…

Zattoo, Internet-TV

Internet TV

Zattoo bietet Live-TV in HD-Qualität

Internet-TV-Anbieter Zattoo stellt ab heute Live-TV in HD-Qualität bereit. Die HD-Aufschaltung erfolgt im Rahmen eines Tests und verursacht keine…

Downcast

Podcasts auf dem iPhone

App des Tages: Downcast

Apples Podcast-App ist ein schlechter Witz. Doch mit Downcast machen Podcasts auf dem iPhone so richtig Spaß. Wir haben uns die App näher angeschaut.

Audiogalaxy

Musik-Streaming fürs iPhone

App des Tages: Audiogalaxy

Audiogalaxy ermöglicht den Zugriff auf die heimische Musiksammlung über iPhone bzw. iPad und sogar per 3G-Verbindungen.