Apple-Smartphone 2016

iPhone 7 erste Leaks zum Gehäuse

Apple startet das iPhone 7 voraussichtlich im Herbst 2016. Erste Gerüchte über das Design, das Gehäuse und den Bildschirm des neuen Apple-Smartphones gibt es bereits kurz nach dem Start des iPhone 6s und iPhone 6s Plus.

News
VG Wort Pixel
Apple iPhone 6s
Apple iPhone 6s
© Apple

Der Nachfolger des iPhone 6s und iPhone 6s Plus wird sich im Design deutlich von den Vorgängern unterscheiden, melden erste Leaks aus dem chinesischen Netzwerk Weibo. Zudem sind Gerüchte aufgetaucht, die beim iPhone 7 und 7 Plus ein wasserdichtes und staubdichtes Gehäuse erwarten.

Plant Apple ein robusteres Gehäuse?

Erste Wassertests beim neuen iPhone 6s und 6s Plus zeigen, dass das Thema Widerstandsfähigkeit aktuell im Fokus von Apple steht. iPhone 6s und 6s Plus (Test) scheinen deutlich robuster gegenüber Wasser zu sein als die Vorgängermodelle iPhone 6 und 6 Plus. So ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass Apple an der Weiterentwicklung seiner iPhones in Sachen Widerstandsfähigkeit gegenüber Wasser und Staub arbeitet.

Über ein neues Gehäusematerial wird ebenfalls spekuliert, wie 9to5mac berichtet. Welches Material zum Einsatz kommen könnte, bleibt offen, ebenso, ob das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus wirklich die letzten iPhones mit einem Metallrahmen sein werden. Erste Prototypen gibt es angeblich bereits. Auch über die Verwendung eines völlig flachen Displays wird auf Weibo spekuliert.

Wird das iPhone 7 nur 6 Millimeter dünn?

Der gut vernetzte KGI-Security-Analyst Ming Chi Kuo formulierte bereits Anfang September die Erwartung, dass Apple das iPhone 7​ wieder schlanker machen will. Das iPhone 6s und das 6s Plus sind aufgrund des neuen 3D Touch-Displays minimal dicker als ihre Vorgänger. Apple plant für die Nachfolger eine Gehäusedicke von 6 bis 6,5 Millimeter. Die aktuellen Modelle sind 7,1 Millimeter (iPhone 6s) bzw. 7,3 Millimeter (iPhone 6s Plus) dick.  

iPhone 7: Angaben mit großem Unsicherheitsfaktor

Angesichts des frühen Entwicklungsstadiums der neuen iPhones von 2016 stehen diese Aussagen auf sehr unsicheren Füßen. Relativ sicher scheint lediglich zu sein, dass Apple mit dem iPhone 7 eine neue Designrunde einläuten wird. Bislang wertete Apple seine iPhones stets alle zwei Jahre mit einer größeren Designänderung auf.

Ob Apple im nächsten Jahr (wie bisher) zwei oder gar drei iPhone-Modelle (plus ein zusätzliches Kompaktmodell) auf den Markt bringen wird, gehört zu den spannendsten Fragen rund um das iPhone 7.

Mehr Infos zu dem Thema iPhone 7 finden Sie hier!

1.1.1970 von Arnulf Schäfer

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Apple iOS 16

WWDC 2022

iOS 16: Neuer Lockscreen und weitere Features

Apple hat auf der WWDC 2022 das neue iOS 16 vorgestellt. iPhones erhalten damit einen neu designten Lockscreen. Welche anderen neuen Features gibt es?

Whatsapp Logo

Umzug des Messenger-Dienstes

WhatsApp von Android zu iOS übertragen ist nun möglich

Apple und WhatsApp haben bereits vor einem Jahr möglich gemacht, den Messenger vom iPhone auf ein Android Smartphone zu übertragen. Nun wird die…

Apple iOS 16 Lockdown Mode

Virenschutz

Apple: Neuer Lockdown-Modus soll gegen Angriffe schützen

Mit einem sogenannten "Lockdown"-Modus will Apple Cyberangriffe auf iPhone, iPad und Mac eindämmen. Die neue Funktion soll mit dem Update auf die…

ios-15-apple

Update

Apple veröffentlicht iOS 15.6 und iPadOS 15.6

Apple hat mit iOS 15.6, MacOS 12.5 und iPadOS 15.6 neue Updates der Betriebssysteme veröffentlicht. iOS 15.6 kommt mit einer Neuerung für AirTags.

Foto-Scanning Nachrichten-App

Jugendschutz

iOS 16 Beta: Foto-Scanning nun auch in Deutschland aktiviert

Die Beta-Version von Apples Betriebssystem iOS 16 erhält eine neue Funktion: Die Überwachung von Nacktfotos im Messenger lässt sich nun auch…