Gerüchte um neue Musik-App

Apple plant iTunes-App für Android-Nutzer

Kommt iTunes per App auf Android-Geräte? Neben der iTunes-App für Android wird Apple gerade auch eine Streaming-Dienst ähnlich wie Spotify nachgesagt.

iTunes

© Apple

iTunes

Apple soll eine iTunes-App für Android-Smartphones planen. Dadurch würde der Computergigant auch jenen, die kein iPhone besitzen, per Smartphone Zugang zu seinem Musik-Store verschaffen. Das berichtet das amerikanischen Magazin Billboard.

Der Schachzug dürfte unter anderem dem großen Erfolg von Android-Modellen geschuldet sein, die auf dem globalen Smartphone-Markt einen Anteil von etwa 80 Prozent erzielen und damit weit vor Apples iOS liegen, das auf lediglich rund 18 Prozentpunkte kommt. Die Verkaufszahlen sind in den Online-Musikstores im vergangenen Jahr um gut 10 Prozent zurückgegangen, wohl auch aufgrund der immer beliebter werdenden Streaming-Dienste.

Und tatsächlich soll Apple laut Billboard mit den großen Plattenfirmen auch über einen Streaming-Dienst a la Spotify verhandeln. Erst vor zwei Wochen hatte Apple-Mitgründer Steve Wozniak auf der CeBit in Hannover lautstark dazu aufgerufen, iTunes auch für Nutzer von Android-Smartphones zugänglich zu machen. Nun sieht es so aus, als würde sein Anliegen demnächst in die Tat umgesetzt.

Mehr zum Thema

Podcast
Podcast-App für iOS

Tolle Übersicht bei aufwendiger Gestaltung - Apple bietet seinen Kunden eine tolle Podcast-App und das auch noch umsonst.
Timberman, app, ios, itunes, apple, spiele, games
iPhone- und iPad-Spiel

iPad- und iPhone-Daddler haben den "Timberman" zu ihrem aktuellen Held erkoren. Der neue Game-Hit kurz vorgestellt.
Apple iTunes: Logo
Musik-Steaming

Apple hatte für drei Milliarden US-Dollar Beats übernommen und setzt künftig wohl verstärkt auf das Streaming-Geschäft. Beats soll in iTunes wandern.
iTunes Logo
App Store Down

Ausfälle bei Apples Online-Shops: App Store, iTunes Store und Mac App Store hatten mit Downtime und weiteren Problemen zu kämpfen.
Screenshot: www.apple.com/music
WWDC 2015

Mit Apple Music tritt der iTunes-Macher gegen Streaming-Angebote wie Spotify und Co. an - mit dabei Live-Radiosender und Social Networking.