iPhone-Tausch

Apple nimmt altes iPhone in Zahlung

Ein altes iPhone einfach gegen ein neues Modell tauschen? Apple-Nutzer, die auf das neue iPhone umsteigen möchten, haben mehrere Möglichkeiten, ihr gebrauchtes Smartphone vorher zu Geld zu machen.

© Apple

iPhone 4S

Wer sein altes iPhone in Zahlung geben möchte, um zum Beispiel auf das iPhone 6 oder iPhone 6 Plus​ umzusteigen, dem bieten sich mehrere Optionen.

Neben dem Privatverkauf über das Online-Auktionshaus eBay kommen diverse Ankauf-Portale wie reBuy und flip4new in Frage.

Doch auch auf der offiziellen Webseite des Apple Store gibt es inzwischen einen Rücknahme-Service. Unter dem Punkt "Wiederverwendung und Recycling von Computern" stehen Produktgruppen und Spezifikationen zur Auswahl. Der Anbieter Dataserv ermittelt aus der gewählten Konfiguration eine Angebotssumme. Ist der Besitzer mit dem Ankaufpreis einverstanden, können sogleich Kontaktdaten eingegeben und ein frankierter Versandaufkleber erstellt werden.

Beachten sollten Sie dabei allerdings, dass sich Dataserv vorbehält, den tatsächlichen Wert des Gebrauchtgerätes erst nach Erhalt und Prüfung des Gerätes festzulegen. Der vorgeschlagene Preis könnte also noch nach unten korrigiert werden, wenn der Käufer zum Beispiel etwaige Beschädigungen der gebrauchten Technik anders bewertet als der Verkäufer.

Sicherer ist da die Inzahlungnahme direkt im Apple Store. Dort erfahren Sie sofort, welchen Preis Apple gewillt ist, für Ihr altes iPhone zu bezahlen. Ein unnötiger Versand des Geräts entfällt.

Lesetipp: Lohnt sich das iPhone 5s noch?

Zum kostenlosen Recycling ohne Ankauf nimmt Apple übrigens auch Geräte anderer Hersteller entgegen. Einzige Bedingung: Sie müssen im Apple Store ein "gleichwertiges" Produkt kaufen. Problemlos möglich ist somit die Entsorgung eines Windows-Laptops, wenn Sie dafür ein MacBook kaufen. Ihren ausgedienten Kühlschrank werden Sie bei Apple allerdings nicht los.

Stand: 28.08.2013

Apple plant Rücknahme von alten iPhones

Bei Apple soll sich die Produkttreue für iPhone-Käufer bald finanziell lohnen. Unter dem Motto "altes Apple-Smartphone abgeben, neues Apple-Smartphone vergünstigt mitnehmen", sollen Kunden an einem Rückkaufprogramm teilnehmen können. Ziel sei es, dem Kunden einen Anreiz zum Upgrade aufs neue iPhone zu geben.

Die gebrauchten iPhones, die bei der Aktion zusammenkommen, sollen wiederum in ausländischen Wachstumsmärkten zum Verkauf angeboten werden. So will Apple verhindern, dass das Angebot an Alt-iPhones potentielle US-Käufer der neuen Modelle wie iPhone 5S oder 5C abgräbt.

Bis zu 200 Dollar fürs alte iPhone

Wie viel Geld bei der Handy-Rückgabe für den Kauf eines neuen iPhone verrechnet werde, hänge vom Zustand des Altgeräts ab. Dieser soll direkt vor Ort im Apple Store geprüft werden. Ankaufpreise von bis zu 200 US-Dollar seien denkbar, allerdings auch abhängig von den Mobilfunk-Vertragskonditionen des Nutzers.

MacRumors berichtet, dass die Rücknahme in ausgewählten amerikanischen Apple Stores schon testweise laufe und am 30. August überall gestartet werden soll.

Ein ganz ähnliches, wenn auch zeitlich begrenztes Programm hatte Apple jüngst für die USB-Ladegeräte von iPad und iPhone eingeführt. Noch bis zum 18. Oktober 2013 können Kunden Netzteile von Drittherstellern abgeben und erhalten dafür Rabatt auf originale Apple-Produkte.

Mehr zum Thema

Smartphone-Markt

Samsung verkaufte weltweit mehr als doppelt so viele Smartphones wie Apple. Aktuelle Zahlen vom weltweiten Smartphone-Markt.
iPhone-Produktion

Apple will die Produktion beim iPhone 6 umshiften. Mehr iPhone 6 Plus, weniger iPhone 6 sollen produziert werden.
20-Millionen-Bestseller

iPhone 6 und iPhone 6 Plus entwickeln sich zu Bestsellern. Am 17. Oktober kommen die iPhones in China, bereits jetzt gibt es über 20 Millionen…
Apple Quartalszahlen

Apple hat sein Quartalsergebnis vorgelegt. Der iPhone-Absatz erreicht eine neue Rekordzahl, die iPad-Zahlen sinken. Das Unternehmen steigerte seine…
iOS 8.4

Vodafone hat das iPhone 6 und iPhone 6 Plus für Voice over LTE freigeschaltet. Voraussetzung ist iOS 8.4. Die LTE-Telefonie ist seit März im…