Bolid Mobile mit Call-through-Software

Auslandsgespräche günstiger und leichter durch clevere Software.

Die Call-through-Software, die Bolidmobile für ca. 1500 Mobiltelefone anbietet, soll Auslandgespräche günstiger machen. Die Software erspart dem Nutzer die Eingabe einer Vorrufnummer. Über die Software wird der Nutzer mit einem Bolid Mobile-Server verbunden, der dann den Anruf weiterleitet. So können Minutenpreise wie etwa 5ct in die USA realisiert werden. Der Service ist bist auf die Gesprächsgebühren kostenlos (keine Grundgebühren, kein Mindestumsatz, keine Verbindungsgebühren). Zum Start gibt es 1 Euro Gesprächsguthaben.

connect meint: Durch die Software wird das Call-through-Prinzip erleichtert. Die Kompatibilität der Software ist extrem hoch. Weitere Informationen bei Bolid Mobile.

Mehr zum Thema

Blackberry Sondermodell

Blackberry stellte eine Sonderedition des Business-Smartphones Passport vor. Das Passport Silver Edition hat die Technik des Passports, ein silbernes…
Aldi-Aktion im Check

Ab 30. Juli verkauft Aldi Nord das Motorola Moto G LTE (2. Generation). Ist das Smartphone mit Quad-Core-CPU, 5-Zoll-Display, 8-MP-Kamera und Android…
Flaggschiff-Killer

Das Oneplus 2 bietet 5,5-Zoll-Display, Snapdragon 810, 13-MP-Kamera und Dual-SIM-Funktion. Preis: 339 Euro für das 16 GB-Modell.
Mittelklasse-Smartphone

Motorola hat seine Mittelklasse-Reihe Moto G erneuert. Das Moto G (2015) hat einen Quad-Core-Prozessor, einen stärkeren Akku sowie eine bessere Kamera…
Schnäppchen-Check

Am 22. August bringt Aldi Süd das Motorola Moto G LTE (2. Generation) in seine Shops. Hat das Mittelklasse-Phone für 159 Euro Schnäppchen-Potential?