ANZEIGE Cloud-Dienste

OpenStack schützt vor Vendor Lock-in

Die Vorteile der Cloud nutzen, ohne sich von einem Anbieter abhängig zu machen – das wünschen sich viele Unternehmen, die das Potenzial der neuen Technologie für sich erkannt haben. Die Open Telekom Cloud macht das mit ihrer OpenStack-Basis möglich.

Cloud-Computing: Sicherheit geht vor

© Telekom

Dank der offenen Architektur genießen Unternehmen maximale technologische Flexibilität und Investitionssicherheit: Vorhandene Infrastrukturen können problemlos ergänzt werden und neue Lösungen so ideal vorangetrieben werden.

Denn mit OpenStack lassen sich verschiedene Rechen-, Speicher- und Netzwerkressourcen unkompliziert provisionieren und verwalten - und zwar über Anbietergrenzen hinweg. Aufgrund standardisierter API-Schnittstellen profitieren die Anwender zusätzlich von einem großen Handlungsspielraum: die Entwicklung neuer Lösungen wird ebenso vereinfacht, wie das Management der gesamten Cloud-Infrastruktur.

OpenStack ist ein Open-Source-Projekt und stellt eine freie Architektur für Cloud Computing bereit. Heute unterstützen mehr als 600 Firmen das Projekt, das ursprünglich von Rackspace und der NASA initiiert wurde. Entwickelt wird OpenStack als freie Software in der Programmiersprache Python und ist unter der Apache-Lizenz lizenziert.

Eine Vielzahl von Komponenten übernehmen in OpenStack unter anderem die Virtualisierung sowie die Bereitstellung von Storage. Diese und weitere Kernkomponenten nutzt die Open Telekom Cloud zur Realisierung der Dienste für Rechenleistung, Speicherung, Netzwerkanbindung und viele mehr.

So bietet sie Unternehmen den unkomplizierten und unverbindlichen Einstieg in die Cloud - unter Einhaltung strenger Datenschutz- und Sicherheitsvorgaben. Das bestätigt auch die Auszeichnung als Leader im Cloud Vendor Benchmark 2016 von Experton.

Mehr zum Thema

Cloud-Rechenzentrum-EntertainTV-Telekom
EntertainTV

Die vielen Funktionen von Telekoms EntertainTV benötigen einen enormen technischen Aufwand. Wir klären auf, was hinter den Kulissen passiert.
In 6 Schritten zur eigenen Fritzbox Cloud
Fritzbox Cloud einrichten

Mit unserer Anleitung bauen Sie sich im Handumdrehen Ihre eigene Cloud. Alles, was Sie brauchen, ist eine Fritzbox mit entsprechendem Speichermedium.
Cloud-Dienste im Leistungscheck
Cloud-Speicher

Welche Cloud passt zu mir? Wir haben die Funktionen und Leistungen von bekannten Cloud-Anbietern wie iCloud, Dropbox, Google Drive & Co. verglichen.
Alle Testberichte
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Sonoro Stream One-box
One-Box-System
Die Sonoro Stream fällt durch Design und Ausstattung auf. Kann das kleine One-Box-System im Test auch mit seinem Klang überzeugen?
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.