Mobile Navigeräte

Falk mit neuer Mittelkasse-Navi Neo 450

Die United Navigation Tochter Falk bringt Anfang September ihr Navigerät Neo 450 mit 4,3 Zoll-Display und Kartenmaterial für 44 europäische Länder in den Handel. Kostenpunkt: 189,95 Euro.

News
Falk Neo 450
Das Falk Neo 450 setzt auf die neue Software Falk Navigator 12
© Falk

4,3 Zoll-Display, TMC-Staumelder, Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie Digitalkarten für 44 europäische Länder und zahlreiche Zusatzfunktionen bietet das neue Falk-Navigerät. Auffällig am 189,95 Euro teuren Modell ist seine neue Bedienoberfläche Falk Navigator 12 - die, wie bei neuen Smartphones, per Fingerwisch bedient wird.

Zu den Neuerungen gehört aber auch die dynamischen Strecken- und Stauinformationen sowie der dynamische Tempowarner. Der Routenticker zeigt bis zu drei Verkehrsbehinderungen auf den kommenden 100 km einschließlich der zu erwartenden Zeitverzögerung an. Ein Melder für Sonderziele zeigt überdies auf den voraus liegenden 50 km bis zu drei definierte POI-Kategorien (wie etwa Restaurants, Tankstellen und  Sehenswürdigkeiten) an. Beim Neo 450 unterstützen 3D-Darstellungen von Gebäuden, Fahrspurassistent, Echt-Sicht-Pro sowie eine Kartendarstellungen aus der Vogelperspektive die Orientierung beim Fahren. Tageszeitabhängiges Routing, Stauinfos per TMC und Umleitungsmanager helfen bei der Zielführung.

Das neue Falk-Navigeräte unterstützt auch Fußgänger in Städten: die Funktion StadtAktiv liefert Infos zu Strecken der Bahn, zum Busnetz in 22 deutschen Städten und führt Fußgänger sicher zum Ziel. Ein Marco Polo-Reiseführer steht natürlich auch mit seinen Tipps bereit.

Das Falk Neo 450 soll für 189,95 Euro (UVP des Herstellers) ab September im Handel erhältlich sein.  

Bildergalerie

image.jpg

24.8.2011 von Arnulf Schäfer

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Falk S450

Testbericht

Falk S450

85,8%

Die 199 Euro teure S-Klasse von Falk setzt auf bewährte Technik und Optik, dazu gibt's einen Reiseführer und zwei Jahre lang kostenlose…

Falk R 350

Testbericht

Falk R 350

84,4%

Anders als die Konkurrenz setzt Falk beim R 350 für 160 Euro weiterhin auf das kompakte 3,5-Zoll-Format.

Falk Flex 400

Testbericht

Falk Flex 400 im Test

87,6%

Das Falk Flex 400 betritt den Ring mit einer überarbeiteten Software. Reicht das, um gegen die starke Konkurrenz zu bestehen?

Falk Neo 550

Testbericht

Falk Neo 550 im Test

91,4%

Das Neo 550 ist das neue Topmodell von Falk - trotzdem ist der Preis von 239 Euro so erfreulich tief wie die Leistungen hoch.

Falk NEO 620 LMU

Testbericht

Falk NEO 620 LMU im Test

87,0%

Das Falk NEO 620 LMU ist der Preisschlager unter den Großdisplay-Navis. Leider merkt man das dem Gerät an mancher Stelle an.