Smartwatch, Datenbrille und Co

Android für Wearables: Google kündigt SDK an

Google will seine Aktivitäten verstärken, um Android für Wearables attraktiver zu machen. Für Entwickler soll in Kürze ein Software Developer Kit (SDK) bereitgestellt werden.

© Sony

Google will Anddoid für Smartwatches und andere Wearables verbessern.

Google will mit Android verstärkt in den Markt für Wearables wie Smartwatches, Fitness-Armbänder, Datenbrillen etc. einsteigen. Auf der Internet-Konferenz South by Southwest in Austin kündigte Android-Chef Sundar Pichai jetzt ein entsprechendes Software Developer Kit (SDK) für Wearables in den nächsten Wochen an.

In diesem Jahr wird mit dem Durchbruch von Wearables gerechnet. Google wird 2014 neben seiner Datenbrille Google Glass​ vermutlich auch eine Smartwatch auf den Markt bringen. Als Hersteller der "Nexus-Smartwatch" wird LG gehandelt. Inzwischen entwickeln fast alle großen Smartphone-Hersteller intelligente Armbanduhren oder haben sie bereits in ihrem Programm.

Die Google-Initiative ist auch im Hinblick auf die geänderte Samsung-Strategie zu sehen. Der Hersteller setzt bei seinen neuen Smartwatches Samsung Gear 2 und Gear 2 Neo als Betriebssystem nicht mehr wie im Vorgängermodell Galaxy Gear auf Android, sondern auf Tizen.

Einen Überblick über aktuelle Smartwatches liefert unsere Galerie:

Bildergalerie

Galerie
Marktübersicht Smartwatch

Samsung Gear S3, Huawei Watch 2, Apple Watch Series 3 und Co: Wir geben einen Überblick über die aktuellen Smartwatch-Modelle.

Mehr zum Thema

Google I/O 2015

Google hat auf der Google I/O Android M vorgestellt. Optisch tut sich wenig. Bei der Rechtevergabe und der Ausdauer gibt's Verbesserungen. Google Pay…
iOS 8.4

Vodafone hat das iPhone 6 und iPhone 6 Plus für Voice over LTE freigeschaltet. Voraussetzung ist iOS 8.4. Die LTE-Telefonie ist seit März im…
Lumia Smartphones

Bislang gibt es nur Gerüchte wann Microsoft sein mobiles Betriebssystem Windows 10 Mobile starten wird. Ein Microsoft-Manager nennt jetzt November…
Windows 10 Mobile

Windows 10 Mobile kommt vermutlich erst im November. Jetzt veröffentlichte Microsoft eine Liste, welche Lumia-Modelle zuerst das Update bekommen.
Android-Sicherheitslücke

Die Topmodelle von Samsung, Sony, HTC, Google und LG bekommen den Stagefright-Bugfix. Motorola bringt den Bugfix für's Moto E, Moto G und Moto X…