Fitness-Plattform

Google Fit: Zentrale Fitness-Plattform von Google

Google Fit will die Fitness-Tracker und -Apps zusammenführen. Auf der Entwicklerkonferenz I/O hat Google die Fitness-Plattform Google Fit vorgestellt. Hier sollen Daten aus verschiedenen Android-Apps zentral in einer Datenbank erfasst und ausgewertet werden können.

News
VG Wort Pixel
Google Fit: zentrale Fitness-Plattform von Google
Google Fit: zentrale Fitness-Plattform von Google
© Google

Google Fit als zentrale Plattform für Sportler und Gesundheitsbewusste, die ihre Trainingserfolge digital erfassen: Der amerikanische Internetriese hat auf der Entwicklerkonferenz I/O Ende Juni 2014 seine Fitness-Plattform Google Fit vorgestellt. Auf der Plattform können Nutzer sämtliche persönliche Gesundheitsdaten zentral sammeln und auswerten. So soll der inkonsistene Markt der Fitness-Apps und -Tracker zusammengeführt werden.

Fitness-Chaos: Viele Daten, aber kein Überblick

Die Jogging-Erfolge sind in ein bis zwei Fitness-Apps, die Gewichtsdaten in einer Gesundheits-App erfasst und alles weitere befindet sich in App Z - leider bleibt dabei der Zusammenhang auf der Strecke. Google möchte hier künftig aufräumen: Google Fit soll als die zentrale Plattform für alle gesundheits- und fitnessrelevanten Daten dienen. Über zentrale Schnittstellen können die Nutzer ihre Daten aus den Applikationen in das Portal einspeisen und dort wiederum die abgelegten Informationen für die jeweiligen Apps nutzen. Die Entwicklung neuer Gesundheits- oder Fitnessapps wird somit überflüssig. 

Nutzerdaten und Datenschutz

Google Fit soll als offene Plattform funktionieren, auf der die unterschiedlichsten Fitness- bzw. Gesundheitsdaten gespeichert und ausgewertet werden können. Daten wie zum Beispiel Schrittzahlen, Pulsmessungen oder Schlafanalysen sollen innerhalb des Portal zu einem ganzheitlichen Gesundheitsbild des jeweiligen Nutzers zusammengefügt werden. Google betont, dass auch datenschutzrechtliche Aspekte bei der Anwendung nicht zu kurz kommen, so soll der Nutzer frei entscheiden können, welche Informationen er in der Plattform speichern möchte und welche nicht. 

Namhafte Unternehmen als Partner

Bisher gibt es Google Fit nur als Vorschau. Laut Google soll in wenigen Wochen ein Developer Kit für Entwickler zur Verfügung stehen. Bereits jetzt kann Google bekannte Firmen und Anbieter zu seinen Partnern zählen. Hier eine kurze Übersicht:

Konkurrenz von Apple: Health Kit

Auch der Konkurrent Apple mischt im Fitness-Bereich mit und bringt voraussichtlich im Herbst mit dem Health Kit für iOS 8 ein ähnliches Konzept auf den Markt. Apple will dabei aber weniger auf Drittanbieter angewiesen sein, als vielmehr die Daten direkt ins geschlossene System zu integrieren. Die Daten sollen sogar auf Wunsch an einen Arzt weitergeleitet werden können, falls wichtige Gesundheitswerte überschritten werden und ärztliche Hilfe erforderlich wird.

Samsung hat mit S Health bereits seit dem Galaxy S4 eine dedizierte Anwendung, rund um Gesundheit und Fitness, für die es passendes Zubehör​ gibt.

Bildergalerie

Fitness-Tracker Life-Logger Übersicht

Galerie

Trend Wearables: Fitness-Tracker im Überblick

Ob Life-Logger oder reiner Fitness-Tracker: Die cleveren Sport-Gadgets sorgen für mehr Durchblick im Training. Wir zeigen aktuelle Modelle.

Mehr zu Sport und Fitness

Navigations-Apps

Apps zur Fahrrad-Navigation im Test

Endomondo, Runtastic & Co.

Fitness-Apps im Vergleich

Vergleichstest

Fitnessarmbänder und Tracker im Vergleich

Wanderführer-Apps

Sechs Wander-Apps für iPhone und Android im Test

3.7.2014 von Manuel Butz

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Smartoffice 2

Office-Suite für iPhone und iPad

SmartOffice 2

Während viele Mitbewerber für iPhone und iPad separate Office-Apps anbieten, passt sich SmartOffice 2 der jeweiligen Displaygröße an.

WhatsApp Logo

Whatsapp Calls

Telefonieren über Whatsapp mit Android möglich - iOS folgt

Die Telefonie-Funktion "Whatsapp Calls" wurde mit dem aktuellen Update für Android-Handys offiziell eingeführt. iPhone-Nutzer müssen sich noch…

Google Fotos

I/O 2015

Google Fotos - grenzenlos Speicher, intelligente Suche

Google hat zur Google I/O 2015 eine kostenlose Foto-App in den Play Store gebracht und verspricht für den dazugehörigen Dienst unbegrenzten…

Nexus 6

Schwere Sicherheitslücke

Stagefright bedroht Android-Smartphones

Eine Lücke in der Multimedia-Schnittstelle Stagefright erlaubt Hackern den Zugriff auf Android-Smartphones. 950 Millionen Smartphones sind bedroht.

Nexus 5

Schutz vor Stagefright

Google kündigt Bugfix für Stagefright an - Telekom stoppt…

Der Stagefright-Bug in Android ist seit Juli bekannt. Google startet heute den Bugfix an Nexus-Modelle. Die Telekom stoppt den automatischen Empfang…