Datenbrille und Elektrofahrzeug

Google Glass steuert Tesla Model S mittels App

Eine spezielle App macht die Anschaffung von Google Glass für Fahrer der Elektrolimousine Tesla Model S besonders lohnenswert. Das Programm namens GlassTesla erlaubt die Steuerung wichtiger Fahrzeugfunktionen über die Datenbrille.

© glasstesla.com

GlassTesla: App für Google Glass

Schon seit längerem können die Fahrer bestimmter Automarken über das Smartphone auf wichtige Funktionen ihres Wagens zugreifen. Von der Fernverriegelung über die Heizungssteuerung bis hin zur Suche des Autos auf einem überfüllten Parkplatz gibt es viele sinnvolle Möglichkeiten, das Handy mit dem Fahrzeug zu verbinden. Nun wird auch Google Glass um diese Funktionalität erweitert.

Den Anfang macht die App GlassTesla, die den Zugriff auf das Elektrofahrzeug Tesla Model S erlaubt. Zum Funktionsumfang gehören zunächst Start und Stopp des Ladevorgangs, ferngesteuertes Abschließen, Auffinden des Wagens und Wegbeschreibung zum Standort sowie die Kontrolle der Innenraumtemperatur. Weitere Funktionen wie zum Beispiel eine Sprachsteuerung sollen folgen.

Marktübersicht: Autoradios mit Smartphone-Anbindung

Wer also bereits stolzer Besitzer des noblen Elektrofahrzeugs (Preis ab ca. 41.000 Euro) ist, sollte vielleicht den zusätzlichen Kauf von Googles Datenbrille ebenfalls ins Auge fassen (derzeitiger Preis für Entwickler: 1.500 US-Dollar).

Mehr zum Thema

Google I/O 2014 Vorschau

Das Google-Event I/O 2014 steht vor der Tür. Welche Neuheiten sind zu erwarten? Wir geben eine Vorschau - von Android 5.0 bis Android Wear.
Nexus-6-Nachfolger

Das nächste Nexus soll laut aktuellen Gerüchten ein Smartphone von LG mit 3D-Kamera werden. Google präsentiert meist gleichzeitig mit der neuen…
Google

Google bringt zwei neue Nexus-Phones in diesem Jahr: Das Nexus 5 (2015) und das Nexus 6 (2015). Neue Leaks zum Nexus 6 (2015) sind aufgetaucht.
Google Smartphone

Der Nachfolger des Nexus 5 kommt im Herbst. Das Nexus 5 (2015) hat ein 5,2 Zoll-Display, einen 64-Bit-Prozessor und einen Fingerabdruck-Scanner.
Android-Sicherheitslücke

Die Topmodelle von Samsung, Sony, HTC, Google und LG bekommen den Stagefright-Bugfix. Motorola bringt den Bugfix für's Moto E, Moto G und Moto X…