Google Play

Vodafone stoppt Bezahlen per Handyrechnung

Seit Anfang November können Vodafone-Kunden ihre Käufe bei Google-Play nicht mehr per Mobilfunkrechnung bezahlen.

© Hersteller/Archiv

Google play

Vodafone-Kunden können seit Anfang November ihre bei Google Play gekauften Apps, Bücher, Filme oder Videos nicht mehr per Mobilfunkrechnung bezahlen. Hintergrund für diesen Bezahl-Stopp sollen Änderungen sein, die Google beim sogenannten Operator Billing vorgenommen hat, wie Vodafone auf seiner Facebook-Seite mitteilte.

Kunden der Deutschen Telekom und von O2 können hingegen weiterhin im Google Play Store per Mobilfunkrechnung einkaufen. Bei Kunden mit Laufzeitverträgen wird der Betrag für den Einkauf über die Mobilfunkrechnung abgebucht. Bei Prepaid-Kunden wird der entsprechende Betrag vom Guthaben abgezogen.

Mehr Lesen: Google Play - Neues Design sorgt für Unmut

Vodafone-Kunden bietet sich diese Bezahloption nicht mehr, E-Plus-Kunden konnten diese Variante bislang noch nie nutzen.

Wer bei Google Play Apps, Bücher, Musik oder Filme einkauft, kann diesen Einkauf jedoch auch per Kreditkarte oder über die Guthabenkarte von Google Play bezahlen.

Mehr zum Thema

Android 5 für Smartwatches

Google startet das Update von Android Wear auf Android-5-Basis. Aktualisiert wird das Betriebssystem für Smartwatches und die Smartphone-App.
Update für Lollipop

Google plane bereits für Februar den Release von Android 5.1. Das Update für Lollipop soll neben Bugfixes auch Performance-Verbesserungen bringen.
Android 5.0.2

Google bietet Android 5.0.2 für das Nexus 7 (2012). Die neue Version enthält Verbesserungen im Speicherbereich. Bislang ist unklar, ob es ein…
In-App-Käufe

Apple, Google und Amazon haben sich mit europäischen Behörden auf eine deutlichere Kennzeichnung von In-App-Käufen in sogenannten Freemium-Apps…
I/O 2015

Google hat zur Google I/O 2015 eine kostenlose Foto-App in den Play Store gebracht und verspricht für den dazugehörigen Dienst unbegrenzten…