Google Music

Google startet iTunes-Konkurrenten

Google hat seinen Dienst Google Music um einen Shop für Downloads erweitert. Derzeit ist der iTunes-ähnliche Musikshop allerdings nur in den USA erreichbar.

News
Google startet iTunes-Konkurrenten
Google Music
© Anbieter

Das Kaufangebot ist in den Android Market integriert und umfasst 13 Millionen Songs von den großen Plattenfirmen Universal Music, EMI, Sony sowie vielen Independent Labels. Der vierte Musikriese Warner, der etwa die Smashing Pumpkins oder Johnny Cash unter Vertrag hat, ist zunächst nicht mit dabei - das Angebot von Google ist damit deutlich kleiner als bei Apple oder Amazon mit ihren jeweils 20 Millionen Songs.

Jeder Titel wird als MP3 in einer Qualität von 320 Kilobit pro Sekunde verkauft und kann 90 Sekunden lang kostenlos angehört werden. Die Preise schwanken wie bei der Konkurrenz zwischen 69 Cent und 1,29 US-Dollar. Alle Einkäufe werden im Internet gespeichern und können danach auf einen beliebigen Computer sowie Android-Smartphones und -Tablets heruntergeladen werden.

Eine der spannendsten Funktionen von Google Music ist die Vertriebsmöglichkeit für unabhängige Künstler. Der Suchmaschinenbetreiber hat dazu den Artist Hub gestartet, wo ein Künstler ein eigenes Profil aufbauen, seine Musik vorstellen und auch zu einem selbst festgelegten Preis direkt verkaufen kann. Letzteres funktioniert aber nur, wenn er alle Rechte an der Musik hält. Bei einem Verkauf kassiert Google eine Provision von 30 Prozent, die übrigen 70 Prozent behält der Künstler. Käufer und Fans haben wiederum die Möglichkeit, ihre Lieblingsband zu unterstützen, indem sie deren Songs auf ihrem Profil im Sozialnetzwerk Google+ veröffentlichen.

Der neue Musikshop von Google Music ist derzeit nur in den USA erreichbar, über einen Start in anderen Ländern sind noch keine Details bekannt.

Bildergalerie

image.jpg

Musikdienst

Google Music im Überblick

Google hat seinen Dienst Google Music um einen Shop für Downloads erweitert. Es gibt jedoch eine Einschränkung: Derzeit wird der iTunes-ähnliche…

17.11.2011 von Andreas Seeger

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

iPhone 5S, G2, Z1, S4, One, 1020

Handy-Reparaturdienste im Test

Apple bei Smartphone-Reparatur am besten

Stiftung Warentest hat die Reparaturdienste von sechs Smartphone-Herstellern und drei Online-Dienstleistern getestet. Den besten Service erhalten…

Apple Music

Apple-Betriebssystem und Musik-Streaming

Apple startet iOS 8.4 und Apple Music am 30.Juni

Der Start des neuen Musikstreaming-Angebots und der neuen iOS-Version stehen unmittelbar bevor. Alle Infos zu den Apple-Releases.

RIM Blackberry Bold 9790

Blackberry Link Bug

BSI warnt vor Sicherheitslücke im Blackberry Link

In der Synchronisationssoftware Blackberry Link ist eine kritische Sicherheitslücke, die PC und Macs bedroht. Ein Update steht bereit. Das BSI rät zur…

Nexus 5

Schutz vor Stagefright

Google kündigt Bugfix für Stagefright an - Telekom stoppt…

Der Stagefright-Bug in Android ist seit Juli bekannt. Google startet heute den Bugfix an Nexus-Modelle. Die Telekom stoppt den automatischen Empfang…

Apps und TIpps für Antivirus, Antidiebstahl: Wir verraten, wie Sie Ihr Smartphone oder Tablet sichern können.

Android-Sicherheitslücke

Stagefright-Bugfixes für Samsung, Sony und Co

Die Topmodelle von Samsung, Sony, HTC, Google und LG bekommen den Stagefright-Bugfix. Motorola bringt den Bugfix für's Moto E, Moto G und Moto X…