WhatsApp

Google will WhatsApp kaufen

Google will WhatsApp übernehmen. Laut Insidern hat Google eine Milliarde Dollar für den Messaging-Dienst auf den Tisch gelegt, den WhatsApp-Gründern soll das zu wenig sein.

© Screenshot, Whatsapp

Whatsapp

Laut Grüchten will sich Google mit der Übernahme von WhatsApp beim Thema Messaging besser aufstellen. Digital Trends zitiert einen Insider, der von harten Verhandlungen berichtet. Google würde knapp eine Milliarde Dollar bieten, den WhatsApp-Gründern sei das zu wenig.

Google wird nachgesagt, an einer Vereinheitlichung seiner Messaging-Dienste zu arbeiten. Unter dem Namen Google Babble sollen Google Talk, den Google-Plus-Messenger oder Hangout zusammengeführt und untereinder kompatibel werden. Die Übernahme des erfoglreichen Dienstes WhatsApp würde da gut ins Bild passen.

WhatsApp: Tipps & Tricks

Google soll wie auch Facebook schon länger Interesse an WhatsApp haben. Der Dienst ist enorm erfolgreich und auf vielen Plattformen, von Android über iOS bis zu Blackberry, Symbian oder Windows Phone nutzbar. Selbst mit einfachen Nokia-Handys mit S40-Plattform lässt ich WhatsApp nutzen. Der Dienst ist werbefrei und finanziert sich mit einem günstigen Abomodell. Im ersten Jahr ist die Nutzung kostenlos, danach wird pro Jahr knapp ein 1 Euro für die Nutzung fällig.

Mehr zum Thema

Ratgeber

Social Media und kein Ende: Lesen Sie, wie Sie Facebook, Twitter und Google+ per Smartphone besonders effektiv nutzen können.
Alternative zu Evernote?

Eine Alternative zu Evernote? Wir haben uns angesehen, was die Notizverwaltung Google Keep kann und geben Ihnen Tipps für die Nutzung.
Google Play

Google startet den Verkauf von Gutscheinkarten in Deutschland. Mit ihnen kann bei Google Play bezahlt werden. Die Wertkarten gibt's zunächst nur bei…
Apps

Laut einer Studie des Statista App Monitors löst WhatsApp erstmals Facebook als erfolgreichste Android-App ab.
In-App-Käufe

Apple, Google und Amazon haben sich mit europäischen Behörden auf eine deutlichere Kennzeichnung von In-App-Käufen in sogenannten Freemium-Apps…