Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay

Inkjet-Technologie ermöglicht große OLED-Fernseher

Epson hat nach eigenen Angaben nun einen Fertigungsprozess für OLED-Displays entwickelt, der auf eine proprietäre Mikropiezo-Inkjet-Technologie des Unternehmens setzt.

image.jpg

© Archiv

Die Seiko Epson Corporation (www.epson.co.jp/e ) hat bekannt gegeben, dass sie mit einer neuen Inkjet-Technologie einen wesentlichen Schritt auf dem Weg zu OLED-Fernsehern mit 37 Zoll Bilddiagonale und mehr gemacht hat. Mit der neuen Fertigungsmethode wird es dem Unternehmen zufolge möglich, organische Materialien für die OLED-TVs großflächig gleichmäßig aufzutragen. Dass dies insbesondere mit dem herkömmlichen VTE-Verfahren (Vacuum Thermal Evaporation) nicht möglich ist, sei bisher ein wesentliches Hindernis auf dem Weg zu wirklich großen OLED-Fernsehern gewesen.

Für wirklich hochwertige OLED-TV-Geräte ist es erforderlich, dass möglichst gleichmäßige Schichten organischen Materials auf ein Substrat aufgebracht werden. Bei großen Flächen habe das derzeit gängigste Herstellungsverfahren VTE, bei dem Materialschichten in einer Vakuumkammer aufgedampft werden, aber Probleme mit der Gleichförmigkeit der Schichten, die eine Massenfertigung großer Panels verhindern, so Epson. Ein Inkjet-Prozess, der organisches Material in flüssiger Form aufträgt, sei schon lange als ideale Alternative gesehen worden.

Epson hat nach eigenen Angaben nun einen Fertigungsprozess für OLED-Displays entwickelt, der auf eine proprietäre Mikropiezo-Inkjet-Technologie des Unternehmens setzt. Damit sei organisches Material wesentlich präziser aufzutragen als bisher. Äußerst gleichmäßige Schichten mit weniger als einem Prozent Volumenfehler werden Epson zufolge dadurch erzielt, dass die Auswahl und Abgabe verschieden großer Druckmaterial-Tropfen auf ein Substrat sehr präzise gesteuert wird. So wird nur die wirklich erforderliche Materialmenge aufgetragen.

Epson wird im Rahmen der am Sonntag, den 31.05.2009 in San Antonio beginnenden Display Week 2009 der Society for Information Display (www.sid.org ) weitere Details zum Inkjet-Verfahren vorstellen. Dabei wird auch ein 14-Zoll-OLED-Display-Prototyp gezeigt, dessen Auflösung dem Unternehmen zufolge der eines 37-Zoll-Full-HD-Displays entspricht.

Mehr zum Thema

LG Q7
LG Q7-Serie

LG Electronics wird drei neue Geräte der Q-Serie auf den Markt bringen. Darunter auch das Q7+, das Features des Flaggschiffs LG G7 ThinQ übernimmt.
whatsapp altersbeschraenkung 2018 abfrage
Kein verbesserter Datenschutz durch DSGVO?

Bringt die DSGVO mehr Sicherheit für Nutzerdaten? Zumindest beim Datenaustausch zwischen WhatsApp und Facebook scheint dies nicht der Fall zu sein.
O2 Tarife 2018
O2 Free Tarife

Neue Optionen für die O2-Free-Tarife: O2 Free Boost verdoppelt das Datenvolumen und O2 Free Connect ermöglicht bis zu zehn SIM-Karten mit einem Tarif.
Apple: Datenschutzportal
Das weiß der iPhone-Hersteller über Sie

Apple startet ein Datenschutzportal. Der iPhone-Hersteller ermöglicht damit wie Facebook oder Google den Download fast aller über Sie gesammelten…
Apple iPhone 6
iPhone-Drosselung

Apple-Kunden, die im vergangenen Jahr den Akku Ihres iPhones ausgetauscht haben, können unter Umständen Geld zurück bekommen.
Alle Testberichte
Audio-Technica ATH ADX-5000
Over-Ear-Kopfhörer
Der ATH-ADX5000 von Audio-Technica ist mit seiner offenen Konstruktion eher für den Musikgenuss zu Hause gedacht. Wie klingt der Kopfhörer im Test?
Aquaris V BQ
Android-Smartphones
77,2%
Mit dem Aqua­ris V adressiert BQ preisbewusste Käufer. Was bietet das Smartphone für 250 Euro und wie gut schneidet es…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.