Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay

Lautsprecher Hornmanufaktur Presto II

Die Leidenschaft des Gerald Hüpfel sind Hörner jedweder Coleur. In seinem Programm hat der Österreicher alle Variationen vom Kompakt- bis hin zum raumgreifenden Eckhorn.

© Archiv

Hornmanufaktur Presto II

Die Leidenschaft des Gerald Hüpfel sind Hörner jedweder Coleur. In seinem Programm hat der Österreicher alle Variationen vom Kompakt- bis hin zum raumgreifenden Eckhorn. Besonders gelungen ist ihm das Presto II (Bild), ein Backloaded-Horn, das ähnlich den Lowther-Modellen auf einem 20er-Breitbänder basiert.  Die extrem leichte Membran des Breitbänders ist zur Verminderung der unausweichlichen Membranresonanzen mit einer dämpfenden Naturharz-Schicht überzogen.

Das ausgesprochen lecker verarbeitete Horn ist mehrfach gefaltet und soll selbst bei freier Aufstellung im Raum viel Bass machen - was angesichts der Trichtergröße erstaunlich wäre. Dafür liegt die Presto II im Wirkungsgrad weit über 90 Dezibel und empfiehlt sich so als Lautsprecherpartner selbst so schwacher Röhren wie der (grandios klingenden) Western Electric 300 B. Die Presto II gibt es in Birke, Kirsch, Nuss und Ahorn; sie kostet ab 6700 Euro pro Paar.Info: 0043/ 69912738868, www.hornmanufaktur.at(Stereoplay 10/2007)

Mehr zum Thema

Angebote für Handys, Tablets und mehr

Wir sammeln Angebote für Handys, Tablets und mehr: In unserer Deal-Übersicht finden Sie regelmäßig die besten Schnäppchen von Amazon bis Saturn.
iOS-Update

Apple behebt mit iOS 14.7 den WLAN-Fehler auf iPhone und iPad. Das Update bringt aber auch einen neuen Bug auf iPhones mit Touch ID.
Galaxy Z Fold 3 und mehr

Samsung hat ein Event für den 11. August angekündigt. Beim Galaxy Unpacked wird es neue Smartphones geben, doch ein Modell bleibt außen vor.
Schadsoftware durch Kurz-URLs

Eine neue Betrugsmasche gefährdet vor allem Android-Geräte. Aber auch iPhone & Co. sind betroffen. Malware wird über Kurz-URLs eingeschleust.
Android-Apps

Erneut sind einige Apps im Google Play Store mit der Joker-Malware aufgefallen. Die Android-Malware verursacht Kosten durch Premium-Dienste.