Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay

Magix Webradio Recorder 4

Die neueste Software-Version zeichnet Internetradio auf und findet sogar automatisch ähnliche Songtitel.

image.jpg

© Archiv

Mit dem neuen Webradio Recorder 4 stellt Magix die neue Version seiner Software vor. Das Programm dient zum Hören und Aufzeichnen von Internetradio-Sendungen. Interessant und neu sind dabei die integrierten Technologien zur Musikentdeckung "Mufin" und "AudioID".

Im Webradio Recorder 4 sind rund 5000 Internetradiosender voreingestellt, nach Herkunft oder angebotenen Musikstilen sortiert. Die Musik läßt sich anhören und als MP3 mitschneiden - legal und kostenlos. Dank Timer-Aufzeichnung und automatischem Titelschnitt füllt sich die Festplatte auch in Abwesenheit des Hörers in kurzer Zeit. Auch die gezielte Suche nach bestimmten Titeln des laufenden Programms ist dabei möglich.

Die neue AudioID-Suche vergleicht  automatisch den Klang aller Lieder  und entfernt doppelt vorhandene Titel auf Wunsch von der Festplatte entfernt. Einen neuen Weg, die eigene Sammlung zu entdecken, bietet "Mufin". Diese Technologie erstellt, basierend auf der genauen Analyse der Klangeigenschaften, ganz automatisch Playlisten mit ähnlicher Musik.

Die Musik läßt sich auch als CD/DVD brennen oder auf MP3-Player übertragen. Das Programm ist ab dem 25. Juni 2008 für rund 20 Euro im Handel erhältlich.

Weitere Infos: www.magix.de

Mehr zum Thema

eve-smart-heizen
Bundespreis Ecodesign

Das mit Apple Homekit kompatible System Eve Thermo hat die Jury überzeugt – sie lobt das Einsparpotenzial und die Benutzerfreundlichkeit.
o2-logo-weiss
Neue Tarife plus doppeltes Datenvolumen

In den neuen Telefónica-Tarifen O2 Free ist das Datenvolumen immer unbegrenzt, das maximale Surftempo aber abhängig vom Monatspreis.
Sonos Bridge
Multiroom-Systeme

Sonos hat angekündigt, ab Mai 2020 seine ältesten Produkte nicht mehr mit Software-Aktualisierungen zu beliefern. Es drohen Funktionseinschränkungen.
WhatsApp Dark Mode
Neues Feature

Ein lang erwartetes WhatsApp-Feature rückt näher: In der aktuellen Beta-Version der Android-App ist endlich der Dunkelmodus verfügbar.