Neues Android

Microsoft steigt bei Cyanogen ein

Cyanogen entwickelt eine Android-Version, die nicht mehr von Google Play abhängig sein soll. Jetzt will Microsoft in das Unternehmen investieren.

© Microsoft

Microsoft plant eine Investition in Cyanogen.

Microsoft wird sich bei Cyanogen beteiligen, meldet das Wall Street Journal. Wie hoch die Beteiligung des Software-Riesen sein wird, ist nicht bekannt. Vermutlich wird Microsoft ein Minderheits-Investor im Rahmen der neuen Runde zur Equity-Finanzierung von Cyanogen. 

Cyanogen plant die Entwicklung einer Android-Version, deren Apps und Services nicht von Google Play abhängig sind, wie der Cyanogen CEO Kirt McMaster vor einigen Tagen erklärte. Seitdem haben bereits einige strategische Investoren Interesse an dem Unternehmen gezeigt, wie das WallStreet Journal berichtete.

Eine Beteiligung von Microsoft an einem Google-freien Android erscheint sinnvoll, angesichts der dominanten Rolle, die Google bei Android heute einnimmt. Außerdem hat das hauseigene Betriebssystems Windows Phone bei Smartphones mit gerade einmal drei Prozent Marktanteil zurzeit nur eine Nischenbedeutung.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Lumia Smartphones

Bislang gibt es nur Gerüchte wann Microsoft sein mobiles Betriebssystem Windows 10 Mobile starten wird. Ein Microsoft-Manager nennt jetzt November…
Windows 10 Mobile

Windows 10 Mobile kommt vermutlich erst im November. Jetzt veröffentlichte Microsoft eine Liste, welche Lumia-Modelle zuerst das Update bekommen.
Neuer Android-Bug

Bei Android gibt es eine weitere Sicherheitslücke. Manipulierte Videos können Smartphones zum Absturz bringen. Geräte ab Android 4.3 sind betroffen.
Schutz vor Stagefright

Der Stagefright-Bug in Android ist seit Juli bekannt. Google startet heute den Bugfix an Nexus-Modelle. Die Telekom stoppt den automatischen Empfang…
Android-Sicherheitslücke

Die Topmodelle von Samsung, Sony, HTC, Google und LG bekommen den Stagefright-Bugfix. Motorola bringt den Bugfix für's Moto E, Moto G und Moto X…