Individuelles Design für Moto X

Moto Maker startet im Juli

Bisher war das Motorola Moto X in Deutschland nur in Weiß und Schwarz erhältlich. Das wird sich ändern: Motorola bringt im Juli den Moto Maker nach Deutschland. Dann kann sich jeder sein Moto X farblich individuell zusammen stellen. Mehr als 4.000 Farbkombinationen sind laut Motorola möglich.

© Motorola

Motorola, Moto X, Moto Maker

Der Moto Maker ist ein Online-Konfigurator, auf dem jeder sein Moto X ganz persönlich designen und dann so bestellen kann. Man kann aus einer ganzen Reihe von Farben und Materialien für die Rückseite des Smartphones sowie für die Tasten und und den kleinen Ring um die Kamera wählen. Für die Vorderseite stehen nur weiß und schwarz zur Verfügung. Auch der Bildschirmhintergrund und die Kopfhörerfarbe lässt sich bestimmen. Auch eine Gravur auf der Rückseite des Phones kann man hinzufügen.

Ein Video von Motorola zeigt, wie es geht:

Motorolas Moto Maker war bislang nur in den USA nutzbar, jetzt kommt der Service also im Juli nach Deutschland. Er wird zum Start allerdings exklusiv bei Phone House nutzbar  sein. Weiterhin gelten die folgenden Preise für das Moto X:

  • Moto X mit 16 GB inklusive Customizing auf Moto Maker: 349 Euro
  • Moto X mit 32 GB inklusive Customizing auf Moto Maker: 389 Euro

Moto X - Moto Maker

Quelle: Motorola Mobility
1:08 min

Mehr zum Thema

Testbericht

77,2%
Das Motorola Moto X hat ein offenes Ohr für die Wünsche seines Besitzers. Der Test zeigt, welche Trümpfe das…
Android L für Moto X

Ein Motorola Manager bestätigte das Android L Update für das Moto X. Zudem äußerte er sich an gleicher Stelle zur Kritik an der langsamen…
Motorola

Das neue Moto X lässt sich nun auch im Moto Maker konfigurieren. Der Bestellvorgang für den Konfigurator ist aber noch nicht freigeschaltet.
Neue Motorola-Smartphones

Motorola hat mit dem Moto X Style und Moto X Play zwei neue Moto-X-Smartphones für das Jahr 2015 angekündigt. Hier erhalten Sie alle Infos.
Schnäppchen-Check

Am 22. August bringt Aldi Süd das Motorola Moto G LTE (2. Generation) in seine Shops. Hat das Mittelklasse-Phone für 159 Euro Schnäppchen-Potential?