[MWC] Samsung Wave S8500: Das Bada-Smartphone mit Bluetooth 3.0

Samsungs erstes Smartphone mit Bada-Betriebssystem und Bluetooth 3.0 kommt mit dicker Ausstattung.

Samsung hat heute auf dem Mobile World Congress das Samsung Wave S8500 vorgestellt. Samsung packt so gut wie alles in das Smartphone, was State of the Art ist. Besonderen Wert legt Samsung auf eine brilliante Display-Darstellung. Dazu nutzt das S8500 ein AMOLED-Display und zusätzlich Samsung Bildoptimierungstechnologie DNIe (Digial Natural Image engine) - wie man sie von Samsung-Fernsehern kennt. Für Filmfans hat das Samsung Wave eh ein Herz: HD-Videos können decodiert (DivX, Xvid, MP4 und WMV) und über die interne Kamera auch aufgezeichnet werden (720p). Das 3,3-Zoll-Display löst mit 800 x 480 Pixel hoch auf.Von Multitouch war leider auf der Pressekonferenz nichts zu hören.

Die Kamera knipst Bilder mit 5 Megapixeln und besitzt einen Autofocus. Ins Netz geht man über HSPA oder WLAN (unterstützt den n-Standard). Das Samsung Wave S8500 ist zudem eines der ersten Smartphones mit dem Bluetooth 3.0 Standard, der schnellere Datenübertragung auf Kurzstrecke und weniger Stromverbrauch verspricht.

Als Betriebssystem kommt Samsungs Eigenentwicklung "Bada" zum einsatz. Das System ist plattformunabhängig konzipiert und soll auch auf Netbooks oder Fernsehern zum einsatz kommen können. Eine wahre Spielewiese für Entwickler - diese sind gefordert, um den Application Store in Bada zu füllen. Als Bedienoberfläche setzt Samsung die neueste Version von TouchWiz UI ein. In der Version 3.0 kann man seinen Home Screen frei konfigurieren und Schnellzugriffe für die wichtigsten Apps definieren oder die Musikplayersteuerung andocken. Apps für Social Networking, wie Facebook oder Twitter, sind bereits vorinstalliert. Zusammen mit E-Mails, Instant Messaging, Kontakten und Kalender verwaltet man Inhalte und Nachrichten über den "Social Hub", der all dies in einer Oberfläche zusammenführt.

Damit das alles reibungslos funktioniert und auch Multitasking möglich ist, hat Samsung dem S8500 Wave einen 1-GHz-Prozessor spendiert. Der interne Speicher (Samsung gibt hier 2 bzw. 8GB an) kann bis zu 32 GB erweitert werden - über microSD-Speicherkarte. Ein GPS-Empfänger zur Navigation oder zum Geotaggen von Nachrichten und Bildern ist ebenfalls eingebaut.

Wann das Samsung Wave S8500 erscheinen wird und was es kosten soll hat Samsung noch nicht verraten.

Mehr zum Thema

Blackberry Sondermodell

Blackberry stellte eine Sonderedition des Business-Smartphones Passport vor. Das Passport Silver Edition hat die Technik des Passports, ein silbernes…
Aldi-Aktion im Check

Ab 30. Juli verkauft Aldi Nord das Motorola Moto G LTE (2. Generation). Ist das Smartphone mit Quad-Core-CPU, 5-Zoll-Display, 8-MP-Kamera und Android…
Flaggschiff-Killer

Das Oneplus 2 bietet 5,5-Zoll-Display, Snapdragon 810, 13-MP-Kamera und Dual-SIM-Funktion. Preis: 339 Euro für das 16 GB-Modell.
Mittelklasse-Smartphone

Motorola hat seine Mittelklasse-Reihe Moto G erneuert. Das Moto G (2015) hat einen Quad-Core-Prozessor, einen stärkeren Akku sowie eine bessere Kamera…
Schnäppchen-Check

Am 22. August bringt Aldi Süd das Motorola Moto G LTE (2. Generation) in seine Shops. Hat das Mittelklasse-Phone für 159 Euro Schnäppchen-Potential?