Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay

Neue Blu-ray Player von Panasonic

Der erste tragbare Blu-ray Player kommt im März - und kann auch ohne PC ins Internet. Dazu: Zwei neue Spieler mit blauem Laser von 330 bis 400 Euro.

© Archiv

Der erste tragbare Blu-ray Player kommt im März - und kann auch ohne PC ins Internet. Dazu: Zwei neue Spieler mit blauem Laser von 330 bis 400 Euro.

Panasonic geht im März in die Blu-ray-Offensive. Mit dem DMP-BD60 und DMP-BD80 bringen die Japaner gleich zwei neue Player bis 400 Euro in den Handel. Erstmalig bieten sie über den Ethernet-Port Zugriff auf den I/P-Service Viera Cast, der ausgewählte Internet-Angebote über den Playern auf den Fernseher bringen kann. Bequem vom Sessel aus schaut man die neuesten YouTube-Videos oder Fotos auf dem Online-Bilderdienst Picasa. Ein PC ist nicht notwendig. Das Internet-Angebot Viera Cast wird von Panasonic mit weiteren Kooperationspartnern stetig ausgebaut.

Per Internet laden beide Player auch "BD-Live"-Inhalte auf herunter. Als Videoprozessor setzt Panasonic weiterhin auf den hauseigenen UniPhier. Beide Player sollen sowohl Dolby True HD als auch Dolby DTS HD-Master Audio dekodieren und auch analog per Stereo-Ausgang (BD60) als auch als 7.1-Mehrkanal (BD80) ausgeben können. Die Bitstream-Ausgabe üer HDMI beherrschen beide Spieler.

Mit USB- und SD-Karten-Slot finden auch MP3-Player und Speicherkarten eine Anschlussmöglichkeiten. Dank neuer Quick Start-Funktion sind die Player zudem circa 35% schneller als die Vorgängermodelle.

Abgerundet wird das neue Panasonic Blu-ray Player Line-up durch den weltweit ersten tragbaren Player mit integriertem 8,9 Zoll Display. Der DMP-B15 spielt BDs, CDs und DVDs ab, hat einen  SD/SDHC-Kartenslot und bietet dank Viera Cast und BD-Live Zugriff auf Internet-Inhalte auch ohne PC.

Preise:

DMP-BD60 um 330 Euro, DMP-BD80 um 400 Euro; DMP-B15 um 800 Euro.

Mehr Infos unter: www.panasonic.de

Mehr zum Thema

Aktuelle Angebote im Google Play Store

Spiele, Wetter, Musik & Co.: Wir listen die besten Deals im Google Play Store - aktuell mit PingTools Pro, Zenge, Thumper und mehr.
Aktuelle Download-Zahlen

Die Download-Zahlen der Corona-Warn-App für Android und iOS schießen laut RKI weiter in die Höhe. Wie oft wurde die App bisher heruntergeladen?
Zahlen-Schätzung zu Positiv-Fällen

Die Corona-Warn-App hat hohe Download-Zahlen. Doch wie viele Nutzer haben sich über sie als infiziert gemeldet? Hier gibt es aktuelle Schätzungen.
Fehler im SDK war die Ursache

Ein Fehler im iOS SDK von Facebook ließ auf dem iPhone Spotify, Tinder, Pinterest und andere beliebte Apps abstürzen. Was zur Ursache bekannt ist.
Stalking-App im Stil von Dasta

Mit WhatsLog klettert wieder eine App in den App-Store-Charts nach oben, die den Status von Whatsapp-Nutzern aufzeichnet. Wie Sie sich schützen.