Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay

Portabler Festplatten-Recorder Korg MR 1 (950€)

Unter der Bezeichnung MR 1 hat Korg einen portablen Festplatten-Recorder im Programm, der auch im SACD-Format DSD mit 2,8224 Megahertz / 1 Bit aufnimmt.

© Archiv

Korg MR 1
Unter der Bezeichnung MR 1 hat Korg einen portablen Festplatten-Recorder im Programm, der auch im SACD-Format DSD mit 2,8224 Megahertz / 1 Bit aufnimmt. Bekannt ist der japanische Hersteller in den Bereichen elektronische Musik-instrumente und Studiotechnik, woher auch der MR 1 stammt. Von seinen Abmessungen her entspricht er etwa einem HDD-iPod, ist also sehr handlich. Neben DSD stehen als Aufnahmeformate auch WAV bis zu 24 Bit / 192 Kilohertz und MP3 bis 192 Kilobit pro Sekunde zur Verfügung. Über die mitgelieferte Software Audiogate sind vielfältige Formatwandlungen möglich. Die eingebaute Festplatte im 1,8-Zoll-Format fasst 20 Gigabyte, was bei 44,1/16 (CD-Qualität) für etwa 30 Stunden, bei 192/24 (DVD-A) für etwa 4,3 Stunden und bei DSD für etwa 7,3 Stunden reicht. Die Laufzeit gibt Korg per Akku bis zu 2,5 Stunden an; sie lässt sich über ein Extra-Batteriepack verlängern. Neben dem Line-Eingang gibt es einen Stereo-Mikrofon-Eingang, der als 3,5-Millimeter-Klinke ausgeführt ist. Der Transfer zum PC erfolgt über USB-2.0-Highspeed. Der Preis für den MR 1 beträgt 950 Euro; erhältlich ist außerdem noch die größere Version M 1000. www.korg.de. (stereoplay 2007)

Mehr zum Thema

Aktuelle Angebote im Google Play Store

Spiele, Wetter, Musik & Co.: Wir listen die besten Deals im Google Play Store - aktuell mit Moon+ Reader Pro, Colorzzle und mehr.
Schnäppchen-Check

Aldi Süd verkauft ab 17.08. wieder den Fitnesstracker Xiaomi Mi Band 4 für 25 Euro. Lohnt sich das Angebot? Wir machen den Check.
Messenger-Sicherheit

Whatsapp führt ein Update ein, geteilte Links oder Nachrichten auf Suchmaschinentreffer überprüfen zu können. Das soll Fake-News und Kettenbriefe…
Design-Leaks

Sehen so Huawei Mate 40 und Mate 40 Pro aus? Erste Render-Bilder zeigen das Design der kommenden Huawei-Smartphones.
Secure Enclave geknackt?

Ein Hacker-Team hat angeblich eine Sicherheitslücke in Apples Secure Enclave entdeckt. Der Fehler im Sicherheitschip soll nicht behebbar sein.