Prototyp: Batterielose Fernbedienung von NEC

Beim Prototyp der batterielosen Fernbedienung von NEC dient die Vibration des Tastendrucks als Energieversorgung.

News
image.jpg
© Archiv

NEC Electronics hat in Zusammenarbeit mit der japanischen Soundpower Corporation eine Fernbedienung entwickelt, die gänzlich ohne Batterien auskommt. Bei diesem Gerät werden beim Tastendruck entstehende schwache Vibrationen zur Energieversorgung genutzt. Das geschieht mithilfe eines piezoelektrischen Generators, der mechanische Spannungen in Strom umwandelt. Der noch recht klobige Prototyp wird im Rahmen der Messe Embedded Technology 2009 gezeigt.

Das langfristige Ziel ist, batterielose Fernbedienungen für diverse Elektronikgeräte im Haushalt zu realisieren. Mit dem Prototypen ist dabei als erster Schritt möglich, die elementarsten Funktionen eines TV-Geräts zu steuern. Der Fernseher kann ein- und ausgeschaltet, die Lautstärke geregelt und der Kanal gewechselt werden.

Um den batterielosen Betrieb zu ermöglichen, kommt ein von Soundpower entwickelter vibrationsbasierter Generator zum Einsatz. Außerdem steckt im Prototypen eine Kontrolltechnologie für die Energieversorgung, die einen Betrieb der Schaltkreise mit geringen Mengen an Strom sichert, berichtet Tech-On. Der Datenaustausch mit dem Fernseher erfolgt mithilfe eines NEC-Chips, der hochfrequente Radiowellen nutzt.

NECs Partner Soundpower ist ein Piezoelektrik-Spezialist, der schon diverse Anwendungen dieser Energiegewinnung mittels mechanischer Spannungen untersucht hat. Unter anderem wurden in Tokio schon mehrmals Bodenplatten getestet, die in Bahnhöfen die Schritte der Fahrgäste zur Energiegewinnung nutzen. Auch damit, Schallwellen beim Sprechen zur Stromerzeugung zu nutzen, hat sich Soundpower bereits auseinander gesetzt.

Damit verfolgen die Japaner einen ähnlichen Ansatz, wie ihn auch texanische Forscher bereits zum Aufladen von Handys vorgeschlagen haben. Auch bei Systemen, die aufgrund der Gehbewegung ihrer Träger Strom zum Aufladen von Geräten erzeugen sollen, wird oft auf piezoelektrische Wandlung gesetzt. Ein Beispiel dafür ist ein britisches Projekt, das die Batterielast für Soldaten reduzieren will.

23.11.2009 von Redaktion connect

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sony LinkBuds S

Die kleinsten ANC-Kopfhörer der Welt

Sony bringt neue Link Buds S für 200 Euro auf den Markt

Sony bringt die weltweit kleinsten ANC-Kopfhörer auf den Markt. Die Sony Link Buds S kosten 200 Euro und sind ab sofort erhätlich.

Amazon Fire 7 Tablet 2022

Günstiges Tablet

Fire 7 (2022): Amazon-Tablet mit mehr Speicher und Ausdauer

Amazon bringt sein günstigstes Tablet Fire 7 in einer neuen Version mit verbesserter Ausstattung. Das schlägt sich auch auf den Preis nieder.

Realme Narzo 50 5G

Specs, Release, Preis

Realme: Narzo 50 5G/4G und 50A Prime vorgestellt

Realme hat mit der neuen Narzo-50-Reihe gleich drei neue Smartphones für das Einsteiger-Segment präsentiert. Alle Details zu technischen Daten,…

oneplusAktion Overlay

Unboxing und Hands On

Oneplus Nord 2T und Nord CE 2 Lite: Mittelklasse mit viel…

Oneplus hat zwei neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt. Das Oneplus Nord 2T und das Nord CE 2. Was die beiden neuen Modelle zu bieten haben? Das…

Apple Event März 2022

Neues Apple-Produkt?

Apple: Mixed-Reality-Headset beim Vorstand vorgeführt

Bei Apple scheint die Entwicklung eines VR- und AR-Headsets voranzuschreiten. Das geplante Gerät soll bereits dem Vorstand präsentiert worden sein.