Aktions-Smartphone bei Aldi

Samsung Galaxy S3 Neo für 179 Euro im Check

Aldi Nord und Aldi Süd verkaufen ab 11.12. das Samsung Galaxy S3 Neo. Ist das 179-Euro-Aktionsphone mit 4,8-Zoll-Display, Quad-Core-CPU und Android 4.4 ein Schnäppchen?

News
VG Wort Pixel
Samsung Galaxy S3 Neo
Ab 11.Dezember bei Aldi: Samsung Galaxy S3 Neo
© Aldi

Samsung präsentierte Mitte 2014 mit dem Galaxy S3 Neo eine Neuauflage seines ehemaligen Samsung-Topmodells Galaxy S3. Das neue S3 Neo bietet die gleichen Features wie das 2012 gestartete Galaxy S3 - plus kleine Verbesserungen. So wurde der Arbeitsspeicher auf 1,5 GB RAM erweitert, ein Quad-Core-Prozessor eingebaut und das recht aktuelle Android 4.4.2 (Kitkat) installiert.

Aus heutiger Sicht bietet das überarbeitete Galaxy S3 Neo eine ordentliche Mittelklasse-Ausstattung. Den Antrieb übernimmt ein 1,4 GHz getakteter Quad-Core-Prozessor, dem 1,5 GB RAM und 16 GB interner Speicher zur Verfügung stehen. Per Speicherkarte ist eine Speicher-Erweiterung möglich.

Das Galaxy S3 Neo besitzt ein 4,8 Zoll großes Super-AMOLED-Display, das eine HD-Auflösung von 720 x 1280 Pixel bietet. Eine 8-Megapixel-Hauptkamera und eine 1,9-Megapixel-Frontkamera sind vorhanden. Aldi verkauft das 132 Gramm leichte Smartphone zusammen mit dem Aldi-Talk-Starterset mit 10 Euro Startguthaben für 179 Euro.

Samsung Galaxy S3 im Test

Fazit: Interessanter Oldie zum guten Preis

Das Samsung Galaxy S3 Neo ist ein geschickt aufgefrischtes Galaxy S3, das heute mit traditionellem Design und den Daten eines Mittelklasse-Phones aufwartet. Mit 720p-Display, Quad-Core-Prozessor, 8-Megapixel-Frontkamera sowie Android 4.4 bieten es auch heute noch eine gute Basisausstattung. Dank seines 4,8-Zoll-Displays ist es nicht allzu groß. Überdies ist der Angebotspreis des verbesserten Klassikers bei Aldi-Nord und Aldi-Süd recht attraktiv - im Onlinehandel ist das Galaxy S3 Neo zurzeit ab 185 Euro (inkl.Transportkosten) zu bekommen.

Die Alternative: Motorola Moto G (2. Generation)

Für 170 Euro gibt es eine interessante Alternative von Motorola. Das Moto G (2. Generation) ist durch sein 5-Zoll-Display etwas größer als das S3 Neo - der Bildschirm bietet aber die gleiche Auflösung (720 x 1280 Pixel). Ebenfalls an Bord ist ein Quad-Core-Prozessor, der mit 1,2 GHz getaktet ist. Eine 8-Megapixel-Hauptkamera und eine 2-Megapixel-Frontkamera gehören auch zu seiner Ausstattung.

Das Moto G2 (Test) verfügt über einen 8-GB-Speicher, der per Speicherkarte erweiterbar ist. Außerdem ist 1 GB RAM installiert. Motorola liefert das Moto G mit Android 4.4.4 aus, ein Update auf Android 5 ist für 2015 angekündigt. Das Moto G ist sogar mit zwei SIM-Karten nutzbar.

9.12.2014 von Arnulf Schäfer

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy S3

Samsung-Zubehör

Galaxy S3: Starker Ersatzakku und NFC-Tags

Fürs Galaxy S3 bietet Samsung jetzt einen 3000-mAh-Akku und für die NFC-Sticker TecTiles die passende TecTiles-App.

Galaxy S3 und Galaxy S5

Vergleichstest

Galaxy S5 vs. Galaxy S3

Nutzer sahen nur wenig Veränderung beim Galaxy S5 im Vergleich zum Vorgänger S4. Doch wie sieht's in der direkten Gegenüberstellung mit dem Galaxy S3…

Samsung Galaxy S6 Edge

MWC 2015

Samsung Galaxy S6 vorgestellt - Release am 10. April

Samsung hat sein Flaggschiff Galaxy S6 vorgestellt. Es bietet Top-Features inklusive 5,1-Zoll-QuadHD-Display. Der Release ist am 10. April.

Samsung Galaxy S6 Edge

MWC-Neuheit

Galaxy S6 Edge offiziell vorgestellt

Samsung stellt neben dem Galaxy S6 auch das Galaxy S6 Edge vor. Es bietet ebenso eine Top-Ausstattung, hat aber ein gebogenes 5,1-Zoll-Display.

Samsung Galaxy S6 Edge

Große Nachfrage

Galaxy S6 Edge - verdreifacht Samsung die Produktion?

Das Samsung Galaxy S6 Edge trifft auf eine gewaltige Nachfrage bei Netzbetreibern. Samsung plant offenbar eine Verdreifachung der Produktion.