Samsung Topmodelle

Samsung Galaxy S6 und S6 Edge - nicht mehr wassergeschützt?

Neue Gerüchte zum Samsung Galaxy S6 und S6 Edge: Das Gehäuse soll nicht wie beim S5 wasserdicht und staubgeschützt sein. Außerdem soll die Rückseite aus Glas sein.

© Samsung

Hat das S6 ein Gehäuse mit Metallrahmen wie das Galaxy Alpha?

Ein neues Gerücht zum S6 überrascht: Die neuen Modelle Galaxy S6 und S6 Edge sollen anders als der Vorgänger Galaxy S5 nicht mehr über ein wasserdichtes und staubgeschütztes Gehäuse verfügen.

Ein Bericht aus Korea formuliert diese These und nennt auch die Hintergründe. Zum einen sollen dadurch die Kosten für das S6 und das S6 Edge gesenkt werden und zum anderen soll Marktpotential für ein zusätzliches Galaxy S6 Active geschaffen werden. Dieses werde mit einem wasser- und staubgeschützten Gehäuse an den Start gehen, wie PhoneArena berichtet.

Einen ähnlichen Weg ging Samsung auch beim Vorgänger des Galaxy S5 (Test). Mit dem Galaxy S4 (Test) und dem Galaxy S4 Active (Test) brachten die Koreaner eine normale und eine staub-/wassergeschützte Active-Variante ihres Topmodells in den Handel.

Ob diese Info den Wahrheitsgehalt eines anderen Gerüchts bestätigt, ist schwer einzuschätzen. Ebenfalls aus Korea kam die Information, dass Samsung seine neuen Flaggschiffe Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge nicht mit einem Ganzmetall-Gehäuse wie das Galaxy A3, Galaxy A5​ und Galaxy A7 ausstattet. Stattdessen sollen die neuen Modelle einen Metallrahmen sowie eine Front- und Rückseite aus Glas besitzen, berichtete DDaily.

Ob die finalen Versionen (oder nur eine Vorserien-Version) des S6 und des S6 Edge wirklich ein Gehäuse aus Metall und Glas bekommen werden, ist mehr als unsicher. Bislang gibt es eher negative Erfahrungen mit diesem Material, das LG (beim Nexus 4) und Apple (beim iPhone 4 und 4s) bereits verarbeitet hatten. In der Praxis erwiesen sich die Komponenten aus Glas als nicht sonderlich griffig.

Relativ sicher erscheint zurzeit nur, dass Samsung beim S6 und beim S6 Edge Metallkomponenten verbauen wird. Möglicherweise bekommt nur das Galaxy S6 Edge ein Vollmetall-Gehäuse während das S6 auf ein Gehäuse mit Metallrahmen setzt, ähnlich wie das Galaxy Alpha (Test).

Samsung Galaxy S6 (SM-G920) - Technische Eckwerte *

  • Display: 5,3 bis 5,5 Zoll, Auflösung: 1440 x 2560 Pixel,
  • Prozessor: Octa-Core, Exynos 7420, 64-Bit sowie Octa-Core, Snapdragon 810, 64-Bit
  • Speicher: 3 GB RAM, 32/64/128 GB interner Speicher
  • Betriebssystem: Android 5, 64-Bit
  • Kameras: 16/20 Megapixel-Hauptkamera mit OIS, 5-Megapixel-Frontkamera
  • Präsentation: Anfang März 2015

* Diese Angaben basieren ausschließlich auf Gerüchten. Abweichungen zur finalen Version sind wahrscheinlich.

Mehr Infos zu dem Thema finden Sie hier!

Mehr zum Thema

Samsung-Release 2015

Benchmark-Ergebnisse zum Samsung Galaxy S6 Edge sind aufgetaucht. Das Smartphone mit dem gebogenen Display bietet eine Top-Performance und…
Samsung MWC-Neuheiten

Am 1. März enthüllt Samsung das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge. Kurz vorher wurden weitere Fotos und Detailinfos der Samsung-Neuheiten geleakt.
MWC 2015

Samsung hat sein Flaggschiff Galaxy S6 vorgestellt. Es bietet Top-Features inklusive 5,1-Zoll-QuadHD-Display. Der Release ist am 10. April.
MWC-Neuheit

Samsung stellt neben dem Galaxy S6 auch das Galaxy S6 Edge vor. Es bietet ebenso eine Top-Ausstattung, hat aber ein gebogenes 5,1-Zoll-Display.
Große Nachfrage

Das Samsung Galaxy S6 Edge trifft auf eine gewaltige Nachfrage bei Netzbetreibern. Samsung plant offenbar eine Verdreifachung der Produktion.