Reaktion auf Netflix?

Sky Snap - deutliche Preissenkung

Sky hat die Preise für seine Online-Videothek Snap drastisch reduziert. Dies ist möglicherweise eine Reaktion auf den bevorstehenden Marktstart von Netflix.

News
VG Wort Pixel
Sky Snap - deutliche Preissenkung
Sky senkt die Preise für seinen Streaming-Dienst Snap.
© Sky

Sky senkt die Preise für seinen Streaming-Dienst Snap. Sky Snap ist ab sofort für monatlich 3,99 Euro statt bisher 9,90 Euro erhältlich. Ein möglicher Grund für die Preissenkung könnte der angekündigte Start von Netflix in Deutschland und Österreich sein.

Die Online-Videothek von Sky hat 5.000 Filme und Serien im Angebot. Nutzer können diese über PC und Mac, iPhone, iPad, Samsung Smartphones und Tablets sowie Samsung Smart TVs streamen. Mit dem Zusatz-Angebot Snap Extra für 6,99 Euro im Monat können Abonnenten die Filme und Serien auch herunterladen und offline ansehen sowie parallel auf zwei Geräten gleichzeitig abspielen.

Zum Angebot von Sky Snap zählen Filme wie "Fluch der Karibik", "Iron Man" oder "Sherlock Holmes", sowie Serien wie "Game of Thrones", "True Blood" und "2 Broke Girls". Nicht immer sind dabei die aktuellsten Serien-Staffeln enthalten. Komplette Serienreihen gibt es aber für ältere Serien wie "Die Sopranos" und "Sex and the City". Die aktuellsten Folgen von neueren Serien sind meist nur bei Sky Go zu sehen, das zusammen mit einem Sky-Abo erhältlich ist.

Zusammen mit der Preissenkung bietet Sky Snap aktuell eine Testphase für neu registrierte Kunden. Wer sich jetzt neu anmeldet, kann Snap bis Ende September 2014 kostenlos nutzen. Kunden, die den Streaming-Dienst Snap zusätzlich zu ihrem Sky-Abo bisher für monatlich 4,90 Euro nutzen, erhalten für den gleichen Preis die Option Snap Extra.

Der Konkurrent Netflix wird voraussichtlich im September in Deutschland starten. Preise sind dafür allerdings noch nicht bekannt. In den USA kostet das Angebot von Netflix 8,99 US-Dollar pro Monat. Bereits im Februar senkte auch Amazon die Preise für seinen Streaming-Dienst durch die Integration der Online-Videothek von Lovefilm in das Amazon Prime Angebot. Das Prime-Paket kostet rund 4 Euro im Monat, allerdings in Verbindung mit einem Jahresabo, während Sky Snap und andere Online-Videotheken monatlich kündbar sind.

Mehr lesen

Samsung-Tablets mit OLED-Display

Galaxy Tab S 8.4 und Tab S 10.5 im Hands-on-Test

Tablet als Videoplayer

Die besten Tablets zum Filmeschauen

20.8.2014 von Gabriele Fischl

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Apple iTunes: Logo

Musik-Steaming

Apple integriert Beats Music in iTunes

Apple hatte für drei Milliarden US-Dollar Beats übernommen und setzt künftig wohl verstärkt auf das Streaming-Geschäft. Beats soll in iTunes wandern.

Mit der App Disconnect kann man die GEMA-Sperre auch mobil umgehen.

Youtube GEMA Sperre umgehen

Disconnect - App für iOS und Android wieder verfügbar

Um die GEMA-Sperre bei Youtube zu umgehen, war bislang ein PC nötig. Mit der App Disconnect ist dies nun auf iOS und Android möglich.

Google Wallet

Angriff auf Apple Pay

Google rüstet Bezahldienst Wallet auf

Google will sich mit dem Payment-Anbieter Softcard zusammentun, um seinem mobilen Bezahldienst Google Wallet neuen Schwung zu verleihen.

iTunes Logo

App Store Down

Massive Server-Probleme bei App Store und iTunes Store

Ausfälle bei Apples Online-Shops: App Store, iTunes Store und Mac App Store hatten mit Downtime und weiteren Problemen zu kämpfen.

Google Project Fi

Mobilfunkangebot

Project Fi - Google startet eigenen Handyvertrag

Project Fi ist das neue Mobilfunkangebot von Google in den USA. Der Handyvertrag geht beim mobilen Internet neue Wege - mit Einschränkungen.