Mobilfunk-Unternehmen

Sony Erisscon ist jetzt Sony Mobile

Die Übernahme von Sony Ericsson durch Sony ist abgeschlossen. Jetzt wurde der Unternehmensname geändert: Sony Ericsson ist jetzt Sony Mobile Communications. Eine stärkere Integration in das Gesamtunternehmen Sony und eine stärkere Verzahnung der Sony Endgeräte untereinander sind die geplanten Folgen dieser Integration.

News
Sony Ericsson Logo
Das Ende ist da: Aus Sony Ericsson wird Sony Mobile
© Sony Ericsson

Nach Angabe des japanischen Multimedia-Riesen Sony ist die Übernahme der Ericsson-Anteile am bislang gemeinsamen Mobilfunk-Unternehmen Sony Ericsson jetzt abgeschlossen. Mit der vollständigen Übernahme des 50 Prozent-Anteils von Ericsson ändert sich auch der Name des Unternehmens in Sony Mobile Communications. Ziel der Übernahmen ist die stärkere Integration der Mobilfunk-Sparte in das Mutterunternehmen Sony. Die neuen Sony Mobile Phones sollen von dieser Integration beispielsweise durch verbesserte Anschlussmöglichkeiten an andere Sony-Produkte - wie etwa Tablets, TVs und Notebooks - profitieren. Ebenfalls zu erwarten ist die stärkere Integration der Angebote des Sony Entertainment Networks, die eine umfangreiche Auswahl an Musik und Filmen bereitstellen. Das erste Smartphone der neuen Mobilfunk-Marke Sony wurde bereits im Januar 2012 auf der Mobilfunkmesse CES in Las Vegas vorgestellt. Das Sony Xperia S ist das neue Topmodell des Anbieters. Es hat ein 4,3 Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel, nutzt einen 1,5 Gigahertz schnellen Dualcore-Prozessor und verfügt über eine hochauflösende 12-Megapixel-Kamera. Das neue Sony-Smartphone ist mit Android 2.3 ausgestattet und wird ein Update auf Android 4.0 bekommen. Es soll im ersten Quartal 2012 für 499 Euro in Deutschland auf dem Markt kommen.

Sony Xperia S
Das Sony Xperia S ist das erste Smartphone der neuen Mobilfunk-Marke Sony
© connect

Bildergalerie

image.jpg

Android-Smartphones

CES-Neuheit: Sony Xperia S

16.2.2012 von Arnulf Schäfer

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Apple iPhone 6 Plus

Apple Quartalszahlen

Apple verkaufte 47,5 Mio iPhones

Apple hat im abgelaufenen Quartal 47,5 Millionen iPhones verkauft, 35 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch bei Umsatz und Gewinn legte Apple kräftig zu.…

Nokia Here

Nokia Here

Here Kartendienst vor Verkauf an BMW, Daimler und VW

Nokia verhandelt mit BMW, Daimler und VW über den Verkauf des Kartendienstes Here. Nächste Woche könnte der Abschluss erfolgen.

Lumia 830

Lumia Smartphones

Windows 10 Mobile erst im November 2015?

Bislang gibt es nur Gerüchte wann Microsoft sein mobiles Betriebssystem Windows 10 Mobile starten wird. Ein Microsoft-Manager nennt jetzt November…

Microsoft Lumia

Windows 10 Mobile

Diese Lumia-Modelle bekommen zuerst das Update

Windows 10 Mobile kommt vermutlich erst im November. Jetzt veröffentlichte Microsoft eine Liste, welche Lumia-Modelle zuerst das Update bekommen.

Nokia Here

Here Kartendienst

Nokia verkauft Here an Audi, BMW und Daimler

Audi, BMW und Daimler kaufen den Kartendienst Here für 2,8 Milliarden Euro von Nokia. Die hochpräzisen Karten sind eine Schlüsseltechnologie für…