Smartphone-Sicherheit

Telekom: Zehntausende Spionage-Attacken auf Smartphones

Deutsche Unternehmen sind massiv von Spionageattacken auch auf Smartphones betroffen. Die Telekom berichtet von 30.000 Angriffen pro Monat.

© Telekom

Handynutzung

Die Deutsche Telekom berichtet von monatlich 30.000 Angriffe auf die Smartphones Ihrer Kunden. Ziel der Attacken sind häufig Unternehmen, die Spanne reicht dabei laut Telekom von Mittelständlern bis zu großen Industriebetrieben.

Und es bleibt nicht bei Angriffsversuchen: "Wir kennen durchaus Fälle, in denen erfolgreich mit Cyberwaffen angegriffen worden ist, um gezielt Informationen abzugreifen", bestätigt der Sicherheitschef des Konzerns, Thomas Tschersich, im Gespräch mit dem NDR.

Die Urheber der Angriffe seien dagegen schwer zu identifizieren. Ob es sich um Geheimdienste, Unternehmen oder kriminelle Vereinigungen handelt, sei anhand der Angriffsmethoden oder -werkzeuge nicht zu erkennen. Woher die Angriffe kommen, lässt sich dagegen feststellen: Am häufigsten kommen die Attacken aus Russland, Osteuropa, den USA oder China.

Die Telekom hat ein Honeypost-System (zu deutsch: Honig-Töpfe) entwickelt, das mit "Smartphone-Attrappen" gezielt Angreifer anlocken und in Bereiche leiten sollen, wo sie keinen Schaden anrichten können.

Das Unternehmen will sich zudem mit dem Thema Datenschutz und IT-Sicherheit für ihre Kunden gegenüber dem Wettbewerb differenzieren. "Dazu gehört auch, dass wir transparent über aktuelle Entwicklungen informieren", so Thomas Kremer, Vorstand Datenschutz, Recht und Compliance bei der Deutschen Telekom.

Nicht erst seit klar ist, dass beispielsweise die NSA alle Smartphone-Plattformen knacken kann und das Handy von Angela Merkel abgehört wurde, rückt das Thema in den Fokus. Generell plädiert die Telekom für einen offenen Umgang mit dem Thema und einen intensiven Austausch: "Wenn Sie wissen, wie bei ihrem Nachbarn eingebrochen worden ist, dann sind Sie in der Lage, ihre Fenster und Türen besser zu sichern", so Thomas Tschersich gegenüber dem NDR.

Mehr zum Thema

Smartphones der Woche

Die letzten Tage standen ganz im Zeichen des kommenden Mobile World Congress 2013: Alle Neuigkeiten rund ums Thema Smartphones im Wochenrückblick.
Kanzler-Handy im Porträt

Im Juli bekommt Angela Merkel ein neues Handy. Das kommt von Blackberry und muss besonderen Sicherheitsanforderungen genügen. Das Merkel-Handy im…
Hochsicherheits-Handy

Das abhörsichere Smartphone SiMKo 3 der Telekom stieß scheinbar auf Ablehnung bei den Bundesbehörden. Konkurrent Secusmart sicherte sich viele…
Hackerangriff

Sicherheitsexperten haben auf eine Schwachstelle in Mobilfunk-Software aufmerksam gemacht. Über eine Provider-Schnittstelle lassen sich Smartphones…
Infizierte Apps

Der Hersteller von Überwachungssoftware Hacking Team hat Trojaner und Spyware entwickelt und verbreitet, um Smartphones mit Android und iOS zu…