Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay

Tivoli - Hifi und Kunst in einem

Anlässlich der weltgrößten Möbelmesse in Mailand beauftragte Tivoli zwei Designer, dem Model One und dem Internetradio NetWorks neue Fronten zu verpassen.

© Archiv

Tivoli NetWorks
Mit dem Tischradio Model One (ab 199 Euro) von Tivoli und dem Internetradio NetWorks (ab 699 Euro) holt man sich nicht nur HiFi-Geräte ins Haus, sondern auch kleine Kunstwerke. Anlässlich der Salone de Mobile, der weltgrößten Möbelmesse in Mailand, entwarfen die Designer Ilaria Marelli und Giulio Cappellini neue Fronten für die beiden Geräte.

Neben der ansprechenden Optik soll das Internetradio den Vorzug haben 15 000 Sender aus der ganzen Welt empfangen zu können. Das klassische Model One ist schon ein Kultobjekt und bekannt für seine schlichte Bedienbarkeit.

Beide Rundfunkgeräte gibt es jetzt in neuen Farben, beispielsweise in hochglänzendem Blau, Grün oder Schokobraun mit silberfarbenem Grill und eingepresstem Cappellini-Schriftzug.

Ilaria Marelli gestaltete für die "Natur"-Serie Oberflächen in Grasgrün, Steingrau, Nachtblau oder Karmesinrot und für die "Textur"-Kollektion dienten Stoffdesigns wie Zebra, Streifen und V-förmige Linien sowie Holzstrukturen als Vorbild. www.tad-audiovertrieb.de

Mehr zum Thema

Aktuelle Download-Zahlen

Die Download-Zahlen der Corona-Warn-App für Android und iOS schießen laut RKI weiter in die Höhe. Wie oft wurde die App bisher heruntergeladen?
Zahlen-Schätzung zu Positiv-Fällen

Die Corona-Warn-App hat hohe Download-Zahlen. Doch wie viele Nutzer haben sich über sie als infiziert gemeldet? Hier gibt es aktuelle Schätzungen.
Bugfixes

Das Update auf iOS 13.6.1 entfernt den Grünstich im Display einiger iPhones und behebt einen Fehler bei den Begegnungsmitteilungen der Corona-App.
Darum gibt es im Streit

Fortnite ist weder in Apples App-Store noch im Play Store von Google zu finden. Die beliebte Spiele-App wurde entfernt. Darum eskaliert der Streit.