Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay

Transrotor hat den Dreh raus

Jochen Räke, Meister der Analog-Feinmechanik, entwickelt derzeit einen für seine Verhältnisse fast dezent wirkenden Plattenspieler: den Pianta Studio.

© Archiv

Transrotor Pianta Studio

Jochen Räke, Meister der Analog-Feinmechanik, entwickelt derzeit einen für seine Verhältnisse fast dezent wirkenden Plattenspieler: den Pianta Studio. Das Besondere ist der recht hohe (55 Millimeter) und sehr schwere Teller aus Kohlestaub-gefülltem Delrin. Zusammen mit Arm und Goldring-Abtaster kostet der Pianta Studio ab 1900 Euro; natürlich lässt er sich aber - wie alle Transrotor-Laufwerke - fast beliebig nach oben ausbauen. Infos: 02202/31046 oder www.transrotor.de

Mehr zum Thema

Aktuelle Download-Zahlen

Die Download-Zahlen der Corona-Warn-App für Android und iOS wachsen laut RKI langsam weiter. Wie oft wurde die App bisher heruntergeladen?
Zahlen-Schätzung zu Positiv-Fällen

Die Corona-Warn-App hat hohe Download-Zahlen. Doch wie viele Nutzer haben sich über sie als infiziert gemeldet? Hier gibt es aktuelle Schätzungen.
Samsung Week

Samsung bietet Smartphones und Tablets zu reduzierten Preisen an. Für Galaxy S20 und Co. gibt es einen zusätzlichen Rabatt. Lohnt sich das Angebot?
Reparierbarkeits-Index

Wie gut lässt sich das iPhone 12 reparieren? Dieser Frage geht iFixit mit seinem Teardown nach - und enthüllt dabei Details zur verbauten Technik.
Neuer AVM-Router

AVM hat die Fritzbox 7530 AX vorgestellt. DSL-Nutzer bekommen WLAN 6 und Supervectoring. Alle Infos zu Erscheinungstermin, Preis und technischen…