Tarife

Vodafone Red: Neue Smartphone-Tarife

Vodafone startet am 15. Oktober seine neuen Red-Tarife für Smartphones. Angeboten werden die Tarife in den Versionen S, M und L, die zwischen 40 bis 90 Euro im Monat kosten.

Vodafone ergänzt TV-Angebot um drei Sender

© Vodafon

Vodafone ergänzt TV-Angebot um drei Sender

Mit dem neuen Red-Tarif wendet sich Vodafone ab 15. Oktober an alle Smartphone-Nutzer. Den Tarif gibt es in drei Versionen, die zwischen 40 Euro und 90 Euro im Monat kosten. Neben den Basisleistungen zum Telefonieren, Simsen und Surfen enthalten die neuen Red-Tarife auch einige Zusatzleistungen wie etwa Childprotect, den Smartphone-Schutz Protect, den Austauschdienst SwitchMyPhone oder eine Handyversicherung. Sie erlauben den Einsatz des neuen Messaging-Dienst Joyn und bieten Speicherkapazität in der Vodafone-Cloud.

Vodafone Red S: Die Normaltelefonierer-Variante

Der Einsteigertarif Vodafone Red S bietet beispielsweise ein monatliches 200 Megabyte Surfpaket (mit max. 14.4 Mbit/s beim Empfang) plus Telefonflat ins deutsche Vodafone-Netz und in ein Wunschnetz (oder 100 Minuten in alle deutschen Netze) sowie eine SMS-Flat in alle deutschen Netze. Zudem erlaubt die Tarifvariante die kostenlose Nutzung des neuen Messenger-Dienstes Joyn. Außerdem enthalten: das Tarifpaket Vodafone Protect (Antivirus-Programm plus Handy Finder), die Synchronisierung der Kontaktdaten in der Cloud und 5 Gigabyte Speicherplatz in der Vodafone-Cloud.

Wer in dem schnellen LTE-Netzen von Vodafone surfen will (und das passende Smartphone besitzt) zahlt zusätzlich 10 Euro im Monat, der gleiche Aufpreis ist auch fällig, wenn ein Premium-Smartphone auf dem Wunschzettel steht.

Vodafone Red M: Der Business-Tarif

Der Business-Tarif Red M enthält eine Flatrate fürs Telefonieren und Simsen in alle deutschen Netze. Eine Surfflat ist auch vorhanden, die 500 Megabyte schnelles Surfen mit max. 21,6 Mbit/s (beim Empfang) erlaubt. Wer in LTE-Netzen schneller surfen will, muss 10 Euro im Monat zusätzlich zahlen. Der Red M-Tarif stellt Speicherplatz für 25 Gigabyte Daten in der Vodafone-Cloud zur Verfügung, zudem können die Kontakte in der Cloud gesichert werden.

Weitere Zusatzdienste wie Child-Protect, Vodafone Protect und der Ersatzhandy-Dienst SwitchMyPhone sind ebenso enthalten wie der Gratis-Zugang zum neuen Messagingdienst Joyn. Außerdem kann damit zwei Wochen pro Jahr im EU-Ausland kostenlos gesurft werden.

Vodafone Red L: Für Vieltelefonierende Business-Menschen

Der neue Toptarif Red L spricht vor allem vieltelefonierende Business-User an. Er bietet eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze, eine Internet-Flatrate mit 3 Gigabyte Highspeed-Zugang (inklusive LTE-Nutzung) sowie 50 Gigabyte Speicherplatz in der Vodafone-Cloud. Zudem gibt es eine zusätzliche SIM-Karte fürs Tablet, einen weltweiten Rundumschutz bei Schaden und Diebstahl und einiges mehr. Der Red L-Tarif kostet 90 Euro im Monat, wer gerne ein Top-Smartphone will, zahlt pro Monat 10 Euro mehr.  

Die Basistarife Red S, Red M und Red L kosten inklusive Smartphone 40 Euro, 60 Euro und 90 Euro pro Monat. Die neuen Red-Tarife lösen ab dem 15.10.2012 alle bisherigen SuperFlat Internet-Tarife von Vodafone ab.

Mehr zum Thema

Netztest Großbritannien
Netztest UK

EE, Three, O2 oder Vodafone: Wer hat das beste Handy-Netz in Großbritannien? P3 communications, Partner von connect beim Netztest, hat die vier…
Nexus 6
Handy-Verträge

Neben dem Android-Betriebssystem und den Nexus-Smartphones könnte Google bald auch Handy-Verträge anbieten. In den USA will Google als…
O2 LTE
Mobiles Surfen

Netzbetreiber O2 schaltet sein LTE-Netz für alle Kunden mit Vertragstarifen frei. Die Vorteile für Kunden sind jedoch gering.
Netztechnik Vodafone
Annex J

Vodafone will in Kürze seinen DSL-Kunden schnelleres Internet ermöglichen - und das ohne Aufpreis. Per Annex J kann die eigentlich fürs Telefonieren…
Congstar-Logo
Prepaid-Tarif

Für Prepaid-Kunden gibt es bei Congstar eine neue Tarifstruktur. Interessant ist die kostenlose Messaging-Option mit 1 GB Datenvolumen - aber…
Alle Testberichte
In-Ear-Kopfhörer JLB Tune
Kabellose In-Ear-Headphones
Komplett kabellose In-Ear-Kopfhörer liegen voll im Trend. Auch JBL mischt fleißig mit. connect hat das neue Modell Tune 120TWS getestet.
Telefónica Deutschland Logo
connect Festnetztest 2019
Die rund 2 Millionen Festnetzkunden von O2/Telefónica entsprechen 5,9 Prozent Marktanteil. Der Anbieter erreicht 2019 knapp die Note „sehr gut“.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.